Die eine BILLIONEN DOLLAR Münze und alles ist in Butter

Eines der leidigen Finanzpolitischen Themen ist das Schuldenlimit in den USA. Nach US-Recht gibt es ein Limit für die Verschuldung des Bundes und beim Überschreiten dieses Limits wären die USA praktisch zahlungsunfähig, da keine neuen Schuldscheine mehr ausgegeben werden dürften.

Da die Schulden in den USA, wie in den anderen Industrienationen auch, aber nicht geringer werden, sondern stetig wachsen entscheidet die US-Politik regelmäßig darüber diese Schuldengrenze anzuheben. Das ganze Prozedere ist ein alter Hut und irgendwie kam es vor dem Amtsantritt von Barrack Obama auch immer zu einem Kompromiss, bevor es Spekulationen um eine Zahlungsunfähigkeit Amerikas gab.

Seit einigen Jahren wird es aber immer schwieriger sich rechtzeitig auf die Anhebung des Schuldenlimits zu einigen und die ganze Sache belastet auch nun wieder die gute Stiummung, da eine Anhebung aktuell sehr dringend ist. US-Finanzminister Timothy Geithner kündigte bereits an mit allen Tricks den Laden nur noch bis Mitte Februar bis Anfang März am Laufen halten zu können…. Weiterlesen

Goldpreis – wieso ist der Kurs so hoch und wohin geht es?

Was bringt uns 2013? Etwas neue Höchststände beim Gold? 2000$ oder gar 5000$. Diese Prognosen sind im Raum und ich glaube nicht an extreme Steigerungen beim Goldpreis.

Nachdem ich mich einige Zeit intensiv mit Gold beschäftigt habe, möchte ich hier einmal die Ursachen für den aktuell hohen Goldkurs vermitteln ( Meine Folgerungen sind ohne Gewähr ).

Sind die Staatsschulden der Grund für einen hohen Goldpreise?

Schauen wir uns hierfür einmal die Relation der US-Staatsschulden in Relation zum Bruttoinlandsprodukts an… Weiterlesen

Fiscal Cliff – Deal kam 5 nach 12

Nachdem das neue Jahr bereits um 0 Uhr eingeläutet wurde, ließ ein Deal zur fiskalischen Klippe ein wenig länger auf sich warten. Am Ende passierte aber doch, was eigentlich jeder erwartet hatte. Mitten in der Nacht kam es im US-Senat doch noch zur Abstimmung und es wurde ein Gesetzes-Paket durchgewunken ( 89 zu 8 Stimmen) mit dem erst einmal die kurzfristig dringendsten Themen angegangen werden… Weiterlesen

Fiscall Cliff noch immer nicht gelöst. Steuerängste drücken Apple-Kurs!

Wie es aussieht scheint die Geschichte mit dem Fiscal Cliff in den USA nach wie vor ein heißes Eisen zu sein. Wie bekannt wurde stellt sich das US-Repräsentantenhaus bereits auf Abstimmungssitzungen zwischen Weihnachten und Neujahr ein. Ss wird also bis zum Schluss gepokert werden. Zwar glauben die meisten anderen Beobachter nach wie vor an einige Einigung, dennoch ist glauben nicht wissen und so erklärt sich auch der anhaltende Kursrutsch einiger Aktien, die im absoluten Jahr eigentlich zu den großen Gewinnern zählten.

Schaue ich mir aktuell unter anderem die Apple-Aktie an reibe ich mir schon ein wenig die Augen. Momentan wird jede Negativ-Meldung auf die Goldwaage gelegt und man tut so als würde die iPhone-Schmiede nächstes Jahr in die Insolvenz gehen. Das ganze ist mir völlig unverständlich (auch wenn ich mir bei dieser Firma langfristig auch unsicher bin). In Ordnung China und Russland scheinen für Apple-Produkten keine so breite Käuferschicht wie die USA oder Europa zu bieten, aber dies war doch klar. Wer sich alleine die Preise von Apple-Produkten und dann das Durchschnittseinkommen in vielen asiatischen Ländern oder Russland ansieht, dem muss doch schon früher aufgefallen sein, dass iPad, iPod und Co. für viele Konsumenten dort einfach unerschwinglich sind. Weiterlesen

Bevorstehendes Chaos in Italien?evtl. Kaufchance für Italien-Perle Fiat Industrial

Buona sera amici di coltivazione e di investire a lungo termine. Richtig, es geht heute um Italien. Das Land der schnellen Autos und schönen Frauen war ja heute das Top-Thema in der Finanzpresse und an der Börse. Nachdem Mario Monti angekündigt hat sich wieder vom Amt des Regierungschefs zurückzuziehen und ein alter Bekannter, namentlich Silvio Berlusconi, schon wieder mit einer eigenen Kandidatur in den Startlöchern steht befürchten viele neues Chaos für Italien und in der europäischen Schuldenkrise.

Waren sich die Märkte und die ausländische Politik darüber einig, dass Monti mit seinen Konzepten auf dem richtigen Weg war oder besser „noch“ ist; sehen viele mit einem Weggang Montis die zarten Fortschritte auch schon wieder in Gefahr. Sowohl das rechte Lager Berlusconis als auch die italienische Linke wollen die Beschlüsse zur Haushaltssanierung wieder rückgängig machen… Weiterlesen

China kauft den Westen; Chinesen übernehmen kanadischen Ölkonzern Nexen

Es gibt Entwicklungen, die uns in der westlichen Welt Angst machen oder zumindest ein spontanes Unwohlsein hervorrufen. Gerade durch die geringe Reallohnentwicklung in vielen Branchen gibt es massive Angst vor dem sozialen Abstieg. Das Stichwort, welches in der Thematik dabei oft auftaucht, ist die sogenannte Globalisierung. Einfache Arbeitstätigkeiten wanderten nach dem Fall der Mauer immer weiter Richtung Osten und inzwischen kommt fast jedes Elektronikprodukt zumindest zum großen Teil aus China und das T-Shirts aus Bangladesch.

Vor allem China wird von Vorständen der Automobilindustrie immer als Chance gesehen, für viele Menschen ist China aber schlicht die Ursache für niedrige Löhne und den Wegfall hiesiger Arbeitsstellen. Die Welt scheint sich verändert zu haben und wer im Fernsehen die glitzernden Fassaden Pekings sieht bekommt schnell den Eindruck, dass dort alles größer, schneller, effizienter ist und diese Asiaten uns früher oder später überholen werden… Weiterlesen

Öl- und Gasboom in den USA; Power of the Dollar 2.0

Schaut man deutsche Medien denkt man oft die USA ist bereits Geschichte. Der Deutsche spricht gerne vom Zerfall der Supermacht, von einer Wirtschafts- und Finanzsituation auf griechischem Niveau, vom stärkeren Asien, vom bedeutungslosen US-Dollar und vielem anderen. Ein Phänomen, welches ich hierzulande oft beobachte. Einerseits sind die USA was Musik, Marken, Lifestyle angeht unheimlich angesagt; andererseits redet man sich fast krampfhaft den Untergang der USA herbei.

Viele Investoren blicken nach China, Brasilien und Indien und sehen dort die wirtschaftliche Zukunft. Das sich in diesen Ländern noch einiges abspielen wird, davon bin auch ich überzeugt. Deswegen die USA aber abzuschreiben halte ich für einen riesigen Unsinn. Es gibt gerade eine Entwicklung, die mich für die USA und ihre Währung, den US-Dollar, sehr positiv in die Zukunft blicken lässt… Weiterlesen