Microsoft. Schwaches Quartal. Viel relative Stärke!

Letzte Woche tippte ich, mehr aus Langweile, einmal den Ticker-Code der Microsoft Aktie in die Börsen-Seite von Yahoo ein. Nach der Eingabe von „MSFT“ konnte ich jedoch fast meinen Augen nicht trauen!

Über 10% im Minus, der schwärzeste Tag für Microsoft-Aktionäre sein dem Ende des Neuen Markts!

Dies überraschte mich schon, Schließlich wird an der Börse die Zukunft gehandelt und der schwache PC-Markt ist ja aktuell eine bekannte Tatsache… Weiterlesen

Was sich “für mich” wirklich noch lohnt Teil 2 – IT-Tech Giganten

Cisco, Microsoft, Intel sind für mich die drei Techriesen, die derzeit fürs Langfristdepot durchaus einmal ins Auge gefasst werden sollten. Technik ist schnelllebig und daher machen viele ( und auch ich ) gerne einen Bogen um alles was mit IT und Co zu tun hat.

Bei diesen drei Giganten der Informationstechnik bezweifle ich jedoch stark, dass es zu einem unvorhersehbar schnellen Zusammenbruch der Geschäftsfelder kommt. Microsoft hat mit dem führenden Betriebssystem und der Server- und Officesoftware unheimlich starke Cashcows… Weiterlesen

China bald neuer weltgrößter Videospiel-Konsolen-Markt?

Gestern Nacht überprüfte ich kurz einmal den Kurs der von mir im Dezember erworbenen Nintendo Aktie auf der Webseite der Börse von Osaka und konnte erst meinen Augen nicht trauen. Hier ging es an einem eher lauen Handelsstag mit der derzeit eher unbeliebten Nintendo Aktie bei starken Volumen stellenweise um über 7 % nach oben.

Die Quartalszahlen von Nintendo sind erst für den 30. Januar angekündigt und von daher suchte ich spontan mit Hilfe der Google Übersetzung auf japanischen Webseiten, ob es hier inzwischen irgendwelche positiven Vorankündigungen gegeben habe.

Inzwischen konnte ich die positive Nachricht finden „China erwägt den legalen Verkauf von Spielekonsolen“. Seit dem Jahr 2000 dürfen klassische Spielekonsolen wie die Xbox, die Playstation oder Nintendo Systeme in China nicht mehr verkauft werden, da sie die „Moral der Jugend zerstören“… Weiterlesen

Welche Rolle spielt das Firmenguthaben bei der Aktienbewertung?…

Die Bewertung von Aktien ist eine sehr spannende Sache und sehr entscheidend darüber ob man an der Börse gewinnt oder verliert.

Schaue ich mireine Aktien an, so schaue ich zumindest ganz spontan aus das KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) des vergangenen Jahres, diesen Jahres und des nächsten Jahres. Dann schaue ich auf die Branche. Es ist nämlich generell so, dass zum Beispiel eine Aktie aus dem Bereich der Erdölraffinerien anders bewertet wird als jetzt zum Beispiel ein Verkäufer von Keksen oder Schokoriegeln. Die Begründung dafür ist auch schnell erkennbar, während das Geschäft einer Raffinerie sehr schwankend verläuft, ist das Geschäft mit Schokoriegeln wesentlich besser vorherzusehen und die Aktie bekommt daher einen Bewertungsbonus.

Dann gibt es das liebe Wachstum, was natürlich auch eine wesentliche Rolle spielt. Ein Lebensmittelkonzern, der nur in Europa oder den USA aktiv ist ( zum Beispiel Kraft Foods )hat wesentlich beschränktere Wachstumsaussichten wie ein Konzern ala Yum! Brands Brands, der in China stark wachsen kann.

Ok, hier soll es aber jetzt nicht darum gehen gängige Bewertungsmuster durchzugehen, sondern es geht heute um eine Bewertungsgrundlage über die sich viele ( mir inklusive) enorm den Kopf zerbrechen und zwar um den Cashbestand einer Firma… Weiterlesen

Apple vs. Microsoft- ein KO kann nur über das Betriebssystem erfolgen

Eines der ganz heißen Themen auf vielen amerikanischen Investmentseiten ist derzeit die Frage „Is the PC dead?“. Dies geht einher mit generell recht niedrigen Bewertungen von Branchengrößen wie Intel, Microsoft oder den großen Kursabschlägen der PC Herstellern wie Hewlett Packard und Dell im aktuellen Jahr.

Um ehrlich zu sein ist die Frage nach dem Untergang des Personal Computers und damit des Laptops für mich absoluter Blödsinn. Dabei kann ich mich selbst fragen: „Hast du einen Computer?“ – JA – ; „besitzt Du ein Smartphone“ – Ja, besitze ich -, „Glaubst Du, dass du, wenn der Computer kaputt geht, keinen neuen mehr kaufst und nur noch das Smartphone benutzt?“ Nein!. Ganz klar, Smartphones sind sicherlich nette Geräte, die mir mit ihren Funktionen auch schon weitergeholfen haben. Ehrlich gesagt würde ich aber lieber auf das Smartphone als auf den guten alten PC (oder wahlweise den Laptop) verzichten.

Diese Frage können Sie sich auch selbst stellen und Sie werden zu dem Schluss kommen, dass der PC nicht tot ist. Wenn Sie diese Zeilen lesen sind Sie nämlich bereits ein ziemlich gewohnter Computer-Nutzer, ansonsten hätten sie sich gar nicht auf eine Webseite wie meinen Blog verirrt und auch für SIE ist der Computer doch gar nicht mehr wegzudenken. Der Computer ist also sicherlich nicht tot und auch wenn Smartphones und Tablets wesentlich höhere Wachstumsraten haben bedeutet dies nicht, dass deswegen die ganze PC-Industrie den Bach runter geht… Weiterlesen

Können Technologie-Aktien doch gute Langzeitwerte sein?

 

Fragt man einen Value-Investoren, Langzeitinvestoren oder Dividendeninvestoren (eigentlich ist man ja alles drei) nach Aktien mit informationstechnischem Hintergrund erntet man schnell ein Kopfschütteln oder das Thema wird dezent gewechselt. Es gibt einfach zu viele Horrorgeschichten aus dieser Branche, in der Aktien innerhalb kürzester Zeit von einer Erfolgsgeschichte zum Flop wurden. Ein Branche, in der eine Firma den Sprung vom Start-Up zum Milliardenkonzern und wieder zurück oft in 2 oder 3 Jahren schafft ist einfach der Tod für jede langfristige Depotstruktur. Doch es gibt sie auch hier die langfristigen Perlen… Weiterlesen