Risikoeinteilung von Aktien ist (mit) der entscheidendste Faktor

„Aktien bringen einem nur Verluste und Gewinnen tun da nur die ganz großen Fische“. Diesen Satz muss ich leider sehr oft hören und versuche dann mühevoll zu erklären, was die Fehler, der entsprechenden gescheiterten Anleger, waren.

Da ich (wie mein Namensvetter Uli Hoeneß) ein großer Fan von Aktien bin möchte ich heute wieder einmal ein paar Denkanstöße für die eher unerfahrenen Anleger liefern und dabei auf Risikoüberlegungen eingehen… Weiterlesen

Inflation – sie kommt einfach nicht.

Die Angst vor der Inflation ist dem Deutschen in die Wiege gelegt. Auch wenn der Michel sonst überhaupt keine Ahnung von Geld oder Wirtschaft hat, die Angst vor dem Werteverfall seines Vermögens treibt ihn um. Diese Angst ist typisch deutsch, aber auch in anderen Ländern machen sich viele Vermögende Gedanken, wenn sie von Anleihenkäufen der EZB oder Quantitative Easing hören.

Der Faktor Inflation / Inflationserwartung / Deflationsängste / Deflation ist ganz entscheidende für die Entwicklung der einzelnen Anlageklassen.

Einer der Tipps, die man im Fernsehen oder Zeitungen seit Jahren immer wieder vorgebetet bekommt, ist die „Investition in Sachwerte“. Sachwerte sind Dinge, die real existieren. Diesem Tipp sind auch die Meisten gefolgt, es wurden Immobilien, Gold und Aktien gekauft… Weiterlesen

Warum Kleinanleger mit Immobilien gewinnen und mit Aktien verlieren

Im Internet lese ich öfter Hochrechnungen, die belegen, dass die meisten privaten Anleger mit Aktien unterm Strich verlieren. Dies ist durchaus ein bemerkenswerter Umstand, denn schaue ich mir die großen Aktienindizes an und gehe mal bis zu dem Punkt 1993 zurück waren viele Aktien größerer Unternehmen doch klare Gewinner.

Der Punkt 1993 klingt in unserer hektischen Zeit wie eine Ewigkeit. Dennoch ist es wichtig in Zeitperioden von mehreren Jahren und nicht in Monaten oder gar Tagen zu denken… Weiterlesen

DAX bei 8000 Punkte! Es gibt keine Alternativen.

Der deutsche Aktienleitindex DAX befindet sich knapp unter 8000 Punkte und dieser Punktewert hat inzwischen etwas historisch schicksalhaftes. Zweimal befanden wir uns bereits an dieser Marke und beide Male fielen die Aktienkurse danach wieder kräftig.

Schält man den Fernseher an erlebt man dieser Tage weniger gute Nachrichten, die leider wieder einmal aus Europa kommen. Zypern ist gerade die negative Headline und mit Italien scheint ein „too big to fail“-Staat mal wieder auf der Kippe zu stehen.

Da sich mein Kollege von finanziell-umdenken bereits mit der Frage nach der Bewertung von Aktien beschäftigt hat möchte ich auf einen teils psychologischen Aspekt eingehen. Weiterlesen

Stocks are more than numbers & die Weisheit des Helmut Kohls

Kürzlich unterhielten sich zwei Männer am Nebentisch über Aktien und natürlich belauschte ich selbst als begeisterter Anleger und Blogschreiber das Gespräch. Leider konnte ich nur zwei Kernaussagen herausfiltern „Aktien sind ein Inflationsschutz“ und „kuck mal bei Daimler; was da an Sachwerten dahintersteht“.

Gerade über den zweiten Satz habe ich dann noch ein bisschen nachgedacht und nach dem ich die Börse jetzt schon einige Jahre verfolge und mir gerne auch Unternehmen und die Akienrendite über lange Zeiträume ansehe komme ich zu dem Schluss, dass die Sache mit den realen Werten eine ganz, ganz schwierige ist.

Im Prinzip verfolgt der Satz ja den Value-Investoren Ansatz. Aber was ist eigentlich eine erfolgreiche Value-Strategie? In einem Interview eines deutschen Fondmanagers las ich einmal, dass man Aktien unter ihrem Buchwert kaufen sollte… Weiterlesen

Social Trading und WikiInvest und Sie können nicht mehr ruhig schlafen!

Vor einiger Zeit bin ich auf das Projekt wikifolio gestoßen. Das ganze ist eines dieser neuen Social Trading Projekte bei denen man sich praktisch an einen hoffentlich erfahreneren und geschickteren Anleger ranhängt und man dessen Portfolio durch den Kauf eines Zertifikats nachbilden kann.

Das ganze läuft auf den ersten Blick super transparent und leicht durchschaubar ab. Als Anleger kann ich die Portfolios der einzelnen Wikifolios einsehen und gefällt mir die Zusammenstellung und die sich abzeichnende Ausrichtung kann ich dann über ein Zertifikat die Entwicklung dieses Portfolios nachbilden… Weiterlesen

2013 Super Jahr für japanische Unternehmen-die Zeit der Währungsverluste ist vorbei!

Der Yen ist gerade ein ziemlich beliebtes Thema in der Finanzberichterstattung. Der Yen fällt und wenn es nach der japanischen Regierung geht soll dieser auch noch weiter fallen. Viele Analysten gehen davon aus, dass ein weiter schwächer werdender Yen einer der großen Trends 2013 wird.

Nun stellt sich also die Frage: Kann ich als Anleger davon profitieren, dass die Japaner ihre Währung bewusst schwächer werden lassen?… Weiterlesen