Laurentian Bank – eine kanadische Bank-Aktie endlich mal günstig.

Kanadische Bankaktien. Während gerade viele Deutsche oder Italiener beim Thema Banken-Werte die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, sieht es in Kanada ganz anders aus. Im Land des Ahornblatts performen seit Jahrzehnten die Banken den Gesamtmarkt aus.

Dies liegt an schon lange bestehender Regulierung, Konservatismus und sicher auch daran, dass es in Kanada schlicht nur sehr wenige Banken gibt. Man redet hier oft sogar von einem Oligopol der großen 5 oder 10 Banken.

Leider kommt man an eher selten wirklich günstig in diese Werte, die lange Historien von jährlichen Dividendensteigerungen haben. Heute will ich keinen der großen Top-Werte wie die Toronto-Dominion Bank (TD.TO) vorstellen, sondern die wesentlich kleinere Laurentian Bank of Canada (LB.TO)Weiterlesen

Die Aktien von Big-Oil. Wo ist das meiste Potential?

Mein erster Öl-Artikel liegt schon ein paar Monate zurück. Nun meine Einschätzungen zu vier der größten und bekanntesten Öl-Aktien. Darunter Shell, Eni SPA, BP und Exxon Mobil.

Exxon Mobil

Exxon Mobil ist der wertvollste private Öl und Gas Produzent der Welt. Wobei Öl- und Gas Produzent hier wohl eine starke Verkürzung ist. Exxon fördert Öl- und Gas. Verdient mit tausenden Meilen an Pipelines daran, dass das Öl- und Gas zur Raffinerie oder dem nächsten Chemiewerk kommt. Exxon ist einer der 10 größten Chemieproduzenten der Welt. Es produziert die Grundstoffe für Polyester, Plastik und vielen anderen Stoffe, die die heutige Welt erst möglich machen. Und diese Liste könnte ich jetzt noch fortsetzen.

Shell…… Weiterlesen

Öl-Aktien Chance? Teil 1. Beobachten wir das Ende des Öls?

Öl ist unserer Alltags-Welt nicht wegzudenken. Es befeuert mein Auto, steckt in meinen Klamotten, ist in der Aspirintablette, mäht meinen Rasen und so weiter und so weiter. Unser Wohlstand steht auf fossilen Beinen. Das Interessante ist, dass gerade die Aktien der Öl- und Gaskonzerne derart unbeliebt sind.

Ein Shell oder BP Aktie bringen gerade um die 7 % und auch eine Total oder Eni schauffeln einem das Depot mit üppigen Dividenden voll. Sogar Dickschiff Exxon ist bei 4% Dividende. Der Zins auf meinem Sparbuch liegt bei 0,01% und große Firmen mit Dividendenhistorie werden normal blind gekauft.

Sicher… ich habe mitgekommen, dass Öl brutal abgestürzt ist und sich gerade wieder einiges von der 50 Dollar pro Barrel Marke verabschiedet hat.

Wenn ich mir die Historie der großen Öl-Unternehmen anschaue war es eigentlich sehr einfach mit ihnen überdurchschnittliche Renditen zu erzielen. Es kommt immer wieder zu einem Preiscrash beim Öl. Die solventen Player kaufen günstig Assets von den schwächeren kleinen Firmen. Wenn der Ölpreis wieder aufwärts geht, dann ist die Kostenstruktur schlank, man hat mehr Öl Reserven als vorher und verdient mehr als vor der letzten Krise. Währenddessen bekommt der Aktionär dicke Dividenden aufs Konto. Gerade in amerikanischen Börsenforen gibt es etliche Privatanleger, die von sagenhaften Erbschaften erzählen, weil irgend ein Verwandter mal in einem Crash in einen der großen Oil Majors investiert hat.. Weiterlesen

Versicherungsschnäppchen aus Hellas

Was würdest Du für einen Versicherer bezahlen, der profitabel wächst, gut kapitalisiert ist UND schon wiederholte Male eine doppelstellige Eigenkapitalrendite schafft?

KGV unter 5, weit unter Buchwert? Sicher!

Der Haken? Eher ein Small Cap und ansässig in Griechenland.

Das Unternehmen, ob welches es heute geht trägt den Namen European Reliance General Insurance… Weiterlesen

Wells Fargo Skandal – Ein Sturm im Wasserglas

Im Moment sind ja die Banken mal wieder in alle Munde. Meine Meinung zu den großen deutschen Banken hat sich leider nicht geändert. Die Werte sind zwar weit unter Buchwert, jedoch sehe ich hier einfach nicht das Geschäftsmodel.

Ein Wert, der hier ja schon mehrmals kam, ist Wells Fargo. Die (bis vor 2 Wochen)wertvollste und profitabelste der US-Mega Banken.

Die Aktie kam im September nach einen Skandal um nicht autorisierte eröffnete Konten und Kreditkarten unter Druck. Später dazu…

Rein von den Zahlen lief bei Wells Fargo dieses Jahr jedoch alles eigentlich ganz gut

Weiterlesen

National Western Life and it s Deferred Acquisition Costs

I often read in the yahoo message board about a stock, i own myself. National Western Life Group (NWLI). There is much critic at the major shareholder (Robert Moody and his Children). I m from Germany and so forgive me my english, but i want to add an few points(that are important from my point of view) to the discussion:

Deferred Acquisition Costs (DAC)/ Deferred Sales Inducements

I sometimes think in the discussion about the National Wester Life/National Western Life Group stock is often a misunderstanding of this balance sheet position.

Wikipedia says to this balance sheet position „It describes the practice of deferring the cost of acquiring a new customer over the duration of the insurance contract. Insurance Companis face large upfront costs incurred in issuing new business, such as commissions to sales agents, underwritting, bonus interest and other acquisition expenses.“… Weiterlesen