Barrick Gold – erstes Quartal enttäuscht. Nur hoher Goldpreis kann das Ergebniss retten.

Barrick Gold, der weltweit größte Gold-Bergbaukonzern, konnte im ersten Quartal seinen Gewinn steigern. Dies verdankt er dem gestiegen Goldpreis. Konnte die Unze Gold, im ersten Quartal 2011, für durchschnittlich 1386 $ verkauft werden; lag der Preis nun bei 1691$. Dem gestiegen Goldpreis verdankt Barrick sein gutes Quartal. Denn die Gold-Fördermenge ging zurück und die Kosten stiegen rasant…

Die Goldproduktion ging um 3,9 %, auf 1881 Unzen, zurück ( Vorjahr 1957 Unzen). Dennoch stiegen des Abbaukosten um 32,1 %, auf nun 2,102 Milliarden Can$. Lediglich der stark gestiegen Spot-Preis für Gold konnte Barricks Ergebnis doch noch ins leichte Plus führen. Der Umsatz stieg um 18% auf nun 3,644 Milliarden Can$.

Auf die einzelne Unze herunter gerechnet stiegen die Produktionskosten von 595 Can$ auf 737 Can$ ( +23,87%).

Der Gewinn pro Aktie konnte um 3% auf 1,03 Can$ gesteigert werden.

Die Aktie von Barrick Gold ( WKN 870450 / ISIN CA0679011084 ) fällt nach Börsenstart um über 2%. Die steigenden Produktionskosten stellen ein zukünftiges Gewinnwachstum in Frage. Wäre der Goldpreis nicht, um über 22%, gestiegen hätte es einen starken Gewinnrückgang gegeben.

2 Gedanken zu “Barrick Gold – erstes Quartal enttäuscht. Nur hoher Goldpreis kann das Ergebniss retten.

  1. Naja, ich würde jetzt nicht mehr in Barrick Gold investieren, obwohl der Kurz bei derzeit 29.90 EUR recht verlockend ist… Meiner Meinung nach ist Eldorado Gold eine Investition wert.

  2. Ich hoffe nicht , das es weiter runter geht mit den Edelmetallen. Denn eigentlich ist gold ja eher antizyklisch..gehen die Börsen runter steigt Gold und andere Edelmetalle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.