Analyse Ensco plc

Sehr geehrte Leser,

heute ist endlich der lang versprochene Artikel zu Ensco fertig. Wegen Problemen beim Bilder upload (vermutlich zu groß) gibt es den Artikel als PDF zum download.

Viel Spaß beim Lesen!

ensco-plc-analyse

 

7 Gedanken zu “Analyse Ensco plc

  1. Sehr gute Analyse. Ist aber auch eine schwierige Branche mit extremen Schwankungen. Von daher macht es Sinn, sich dabei auf die Unternehmen mit den stärksten Bilanzen und den geringsten Verschuldungen zu konzentrieren. Es sind nämlich selten Unternehmen Pleite gegangen, die keine oder nur geringe Schulden hatten 🙂 Pacific Drilling (PACD) hat z.B. auch eine sehr junge Flotte, dürfte aber – wenn nix unvorhergesehenes passiert – in naher Zukunft Pleite gehen. D.h. die ersten Überkapazitäten werden sich evtl. so langsam auflösen.

    • Hallo EasyWISA,

      danke für dein Lob!

      Ich glaube nicht dass sich durch Pleiten Kapazitäten abbauen werden. Meistens werden Restrukturierungen vorgenommen. Seadrill wird z. B. restrukturiert und nicht einfach zerschlagen. Und bei Hercules Offshore sind sich offenbar Aktionäre und Firmenlenker nicht einig, welches Schlusskapitel geöffnet werden soll.

      Die Großen der Branche sind außerdem nach wie vor quick lebendig. Verschrottung wird wohl mehr bringen.

  2. Hallo, ich möchte hier einfach mal ein Lob anbringen und die Hoffnung äußern noch viele Artikel von dir zu lesen. Außerdem möchte ich mich ausdrücklich für den BVN Artikel bedanken, dadurch wurde ich aufmerksam und habe bei 5 Dollar gekauft. Qualitativ hochwertige Value Investing Artikel sind schwer zu finden, weiter so!

    • Hallo Tom,

      vielen Dank!
      Glückwunsch zum kauf. 5 Dollar waren wirklich ein Schnäppchen. Ich habe inzwischen aber den Großteil meiner Goldminen-Positionen im August zu guten Preisen liquidiert. Einen Artikel muss ich darüber noch schreiben.

      Danke, nochmal. Ich gebe mir Mühe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.