Meine Empfehlungen 2015- Substanz hält sich.

Meine lieben Leser,

meine beiden Mitstreiter Provinzler und Marfir habe ja bereits ihre Jahresbilanzen für ihr persönliches Portfolio vorgestellt. Ein solches Fazit möchte nun auch ich ziehen. Dabei will mich ich zuerst einmal auf die Werte und ihre Entwicklung eigehen, die ich über das Jahr 2015 hier selbst vorgestellt habe.

Denke, dass dies eine sehr ehrliche Harangehensweise ist und ich dadurch wenig Möglichkeit zum schummeln erhalte.

Baldywin & Lyons – A-Aktie (3 Januar 2015)

Die Aktie wurde von mir zum Kurs von 23,98US$ vorgestellt und ging bei 24,81US$ am 24. Dezember 2015 aus dem Handel. Im Jahr erhielt der Aktionär vier Dividenden je 25 Cent
Baldwin Lyons A Stock CHart Kursentwicklung 2015
Die Rendite lag damit bei +7,63%

Universal Corporation (31. Januar 2015 – zum Artikel)

Die Aktie des weltgrößten Tabakhändlers Universal wurde von mir am 31. Januar 2015 zum Kurs von 39,99$ vorgestellt und am 2 Juli 2015 wieder zum Verkauf freigegeben ( 58$). In diesem Zeitabstand wäre man zu zwei Dividenden je 52 Cent berechtigt gewesen.
Universal Corp Kursentwicklung 2015
Dies hätte auf die Zeitspanne vom 31.Januar bis zum 2. Juli eine Rendite (in $) von +47,64% ergeben.

Bank of Utica non-Voting(23. Arpil 2015 – zum Artikel )

Die Bank of Utica habe ich am 23. April 2015 zum Kurs von 460 US$ vorgestellt. Aus dem Handel ging sie am 31. Dezember zu 387 US Dollar. In diesem Zeitraum lagen zwei Ex-Dividenden Zeitpunkte und so wäre man auf Dividenden von 12,50$ gekommen.
Bank of Utica Kursentwicklung Aktie Wertpapier 2015
Die Rendite lag also negativ bei „-13,15%“.

Anmerkung: Die Aktie der Bank of Utica wird bei mir weiterhin im Depot bleiben. Der Skaleneffekt mit einer Billanzsumme von einer Milliarde US$ bei unter 40 Mitarbeitern in einer Filliale bleibt erhalten.

Wüstenrot & Württembergische (20. Mai 2015)

Der letzte Bundesdeutsche Finanzkonzern alter Schule aus Ludwigsburg wurde von mir bei einem Kurs von 17,32 vorgestellt. Am 30. Dezember stand er bei 19,86€. Dazu gab es eine Dividende von 50 Cent.
Wüstenrot Württembergische Kursentwicklung2015
Dies ergibt eine Rendite von +18%.

National Western Life (24. Juni 2015 zum Artikel)

Der ewige Value-Wert National Western wurde von mir am 24. Juni zum Kurs von 240US$ vorgestellt. Er ging am 31. Dezember zu 251,97$ aus dem Handel. Es gabe eine Dividendenausschüttung von 36 Cent.
National Western Life Kursentwicklung 2015
Dies ergibt eine Rendite von +5,14%.

Falkland Island Holding ( 22. Juli 2015 zum Artikel)

Die Aktie aus der Zeit -als noch ganze Länder von einzelnen Firmen verwaltet wurden- wurde von mir zum Kurs von 235 Pence vorgestellt. Das Wertpapier schloss in London zu 222,5 Pence das Jahr 2015 ab.
Falkland Island Holding Kursentwicklung 2015
Dies ergibt eine negative Rendite von „-5,32%“.

Kansas City Life ( 29. Juli 2015 zum Artikel)

Die Aktie wurde von mir am 29. Juli 2015 bei 43$ vorgestellt und bei mir im Kommentarbereich bei 49,23 $ zum Verkauf angedacht. Leider gab es wohl bei einigen Brokern Probleme mit der Auslösung zu 52,50$ (Shareholder of Record- Problematik). Persönlich verkaufte ich zu 49,72$ und kann daher nichts genaueres sagen.
Kansas City Life Kursentwicklung 2015
Erhalten habe ich zwei Dividenden je 27Cent. Meine Rendite beträgt daher +16,88%.

American National Insurance (26. September 2015 zum Artikel )

Die einst größte Versicherung westlich des Missisippis wurde von mir 28. Septbember 2015 zum Kurs von 99,48$ vorgestellt und ging bei 102,27$ aus dem Jahr. Es gabe in diesem Zeitraum eine Quartalsdividende von 80 Cent.
American National Insurance Aktie Wertpapierentwicklung 2015
Die Rendite betrug damit +3,61%.

 

Fazit meiner Vorstellungen des Jahres 2015.

Die vorgestellten Werte waren größtenteils keine Rendite-Turbos. Von acht vorgestellten Werten waren jedoch nur 2 am Jahreswende im roten Bereich. Falkland mit -5% und Bank of Utica mit -13%. Auf der Gegenseite standen aber mit Universal Tobacco, Wüstenrot und Kansas City gleich drei Werte mit doppelstelliger Rendite.

Vergleiche ich diese Performance mit vielen Fonds oder ETF-Konstruken kann man wohl durchaus von einer positiven Entwicklung sprechen. Größere Schnitzer wurden vermieden und meine Strategie „vermehrt auf Substanz zu setzen“ hat auch zu Beginn des Jahres 2016 bei diesen Werten zu keinen Katastrophen geführt.

*Alle Angaben sind exklusive Steuerabzügen und in der konstanter Landeswährung

3 Gedanken zu “Meine Empfehlungen 2015- Substanz hält sich.

  1. Hi Ulrich,
    Glückwunsch zum positiven Jahresabschluss!
    Hattest du nicht hier AGCO vorgestellt? Die Firma hat es wohl trotzdem nicht in dein Portfolio geschafft?

    • Hallo Marfir,

      habe hier nur kurz die Werte erfasst, die ich auch in dem Jahr „2015“ hier gepostet habe.

      Die Werte sind nicht mein persönliches aktuelles Portfolio. Bin aber auch persönlich in 2015 eher in sehr konservativen Finanzwerten unter Buchwert gegangen, da mir der Markt generell recht teuer vorkam.

      Bin jetzt nach den letzten Kursschwächen natürlich wieder intensiver am ausfindig machen von interessanten Werten 🙂

      • Ich finde nach wie vor sind Minen und Ölunternehmen sehr billig. Einige zu Recht, andere weniger.
        Außerhalb dieser Branchen sind die Kurse nur wenig zurück gekommen. Es ist nach wie vor schwierig. Vielleicht Linde oder Jungfraubahn Holding? Bin gespannt was du findest. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.