Musterdepot

Ich habe mir lange Gedanken gemacht, welche Randbedingungen ich meinem Musterdepot geben soll. Transaktionskosten berücksichtigen? Steuern? Welches fiktive Depotvolumen soll als Start gesetzt werden?

Das Musterdepot soll einigermaßen realistisch die Wirklichkeit wiederspiegeln, weswegen ich Transaktionskosten und Steuern ursprünglich berücksichtigen wollte. Beim Depotvolumen ist das Problem, dass ein Volumen unter 500.000 bis 1 Million Euro Anleihen als Investition zu einem erheblichen Teil ausschließt. Gleichzeitig aber, wäre ein solches Depotvolumen zu weit weg von der Lebenswirklichkeit der meisten Leser. Aber ich will auch das Thema Transaktionskosten und Steuern relativ simpel gestalten, und hier nicht groß in die Diskussion um Quellensteuern, Rückholung und Anrechnung und dergleichen einsteigen. Außerdem werden die etwaigen Benchmark-Indizes alle OHNE Steuern und Gebühren berechnet.

Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, das Startvolumen auf 50.000 Euro festzusetzen, und Steuern und Gebühren zwecks besserer Vergleichbarkeit außen vor zu lassen. Ich werde jede Transaktion hier ausführlich begründen, als Preis den jeweiligen Schlusskurs zum Börsenschluss des letzten Tages zugrundelegen. Das gilt auch für Wechselkurse. Außerdem werde ich in unregelmäßigen Abständen die Entwicklung der einzelnen Werte diskutieren.

Ich wünsche alle Lesern ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2015.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.