Günstige „gute“ Bank Aktie gesucht und gefunden [Parke Bancorp Aktie]

Am 2. Juni habe ich ja einen Artikel über Wells Fargo gebracht, weil ich denke, dass die Aktie für einen echten Bluechip in den nächsten Jahren wirklich noch ein Aufwärtspotential hat.

Natürlich hat man als Anleger, der nicht Milliarden unterbringen muss, den Vorteil, dass man auch in wesentlich kleinere Werte einsteigen kann. Also suchte ich nach Banken, die ebenfalls über ein langweiliges Geschäft verfügen (Service-Bank), effizient sind und vielleicht dazu „noch“ unter ihrem Buchwert gehandelt werden.

Dazu wünscht man sich natürlich noch ein Management mit einer Erfolgshistorie und einem Fokus auf den bösen Shareholder Value…

Parke Bancorp – Top Small Cap Bank

Unten rausgekommen ist dann die Aktie der amerikanischen Parke Bancorp, Inc. ( WKN A0ERP7 / ISIN US7008851062 / PKBK ). Die Parke Bank startete ihre Geschäftstätigkeit 1999 und der Chart ist natürlich die letzten Jahre ein ziemliches auf und ab, was aber auch nicht verwunderlich ist, da eben bei den nicht-systemrelevanten Banken eine stetige Unklarheit über die eigene Überlebensfähigkeit herrschtVito S. Pantilione President und Ceo von Parke Bancorp, Parke Banke.

Die Taktik von CEO Vito S. Pantilione (nein, nicht Corleone 😉 ) war es nämlich Ausleihungen mit Zahlungsausfällen nicht schnell abzustoßen, sondern auf eine Werterhöhung bei anziehender Konjunktur zu setzten. Die Sinnhaftigkeit dieser Strategie war für externe Anleger natürlich schwer zu überprüfen und so haben wir hier eine Aktie, die in den letzten 12 Monaten schon kräftig gestiegen ist, jedoch immer noch günstig ist.

Value Creation

Also ich habe mir gedacht ich schaue mir einmal an, ob der gute Vito (CEO) auch an seine Aktionäre denkt und wirklich versucht hier für diese etwas rauszuholen.

 

Eigenkapital pro Aktie bei Parke Bancorp ( Buchwert pro Aktie in US$)
2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 Q1’14
(un)- 10,61$ 10,08$ 10,91$ 11,39$ 10,28$ 14,63$ 13,91$ 15,44$ 14,11$ 15,52$ 16,04$
verwässert 8,78$ 8,57$ 9,29$ 10,13$ 9,54$ 14,61$ 13,97$ 15,19$ 14,1$ 15,52$ 12,11$

 

In 10 Jahren 60% Buchwert-Gewinn, ok. Dies ist jetzt nicht unbedingt der Hammer, da ein Small Cap Wert ja auch ein erhöhtes Risiko beinhaltet. Jedoch sollte man auch nicht vergessen, dass es etliche Stock Dividends über die Jahre gab und so aus einer Aktie von Anfang 2005 inzwischen „2,2225038“ Aktien wurden.

Dies bedeutet also aus 10,91$ Eigenkapital 2006 wurde ein Buchwert von 35,65$ (unverwässert).

Wenn ich mir denke, dass die letzten Jahre wohl zu den schlechtesten aller Zeiten gehörten, um eine (nicht-systemrelevanten) Bank zu führen, dann muss ich sagen : „Vito , du bist einfach super!“.

Anmerkung: Vielleicht kommt jetzt wieder jemand und sagt „das ist die Vergangenheit, die zählt“. Klar, da hat er recht. Aber ich denke man muss als Kleinaktionär auch immer überlegen, ob ein Management in der Vergangenheit für einen „positiv“ gearbeitet hat und bei dieser kleinen Bank wird ganz klar auf die langfristige Wertsteigerung hin gearbeitet.

 

Wie riskant ist (langfristig) ein Investment in die Parke Bank?

Also, hier benutzte ich den Texas Ratio. Der Texas Ratio ist eine Formel, um die Solvenz einer Bank zu überschlagen.

 

Formel:
Texas Ratio Formel , Formel zur Kreditwürdigkeit einer Bank

Texas Ratio 2014 of Parke Bancorp, texas radio of Parke Corp historic chart
Das Risiko, dass die Bank also in ernsthafte Schwierigkeiten kommt ist also nach dem Höhepunkt 2012 wieder stark gesunken. Natürlich ist der Texas Ratio ein wenig extrem, da die Gebäude, die nicht Zwangsversteigert wurden, am Ende nicht automatisch den Wert „0“ besitzen. Aber Aktienkurse gehen logischerweise nach Risiko (sollten sie).

 

Die Effizienz

Eigenkapitalrendite in % ( Parke Bancoup, Wells Fargo, U.S. Bancorp)
2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013
Parke

Bank

7,20% 10,72 13,24 13,91 15,68 10,51 12,19 11,82 12,19 10,51 9,7 12,4
WFC 18,52 18,87 18,35 16,92 2,68 10,98 9,78 11,32 11,99 12,86
USB 21,33 22,35 22,41 20,55 11,2 8,49 11,24 14,34 14,48 14,2

 

Rendite auf die Gesamtbilanzsumme in % ( Parke Bancoup, Wells Fargo, U.S. Bancorp)

2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013
Parke 0,94% 1,33 1,45 1,35 1,41 1,41 0,79 0,94 1,05 0,97 0,94 1,01
WFC 1,64 1,59 1,75 1,4 0,2 0,99 0,98 1,21 1,33 1,43
USB 2,14 2,14 2,17 1,82 1,11 0,78 1,08 1,43 1,6 1,6

 

Gesamtbilanzsumme in Millionen US$
2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013
Parke

Bank

224,34 297,81 360 460,8 601,95 654,2 756,85 790,74 770,48 794,94

 

Parke Bank hat eine tolle Entwicklung genommen. Die Gesamtbilanz wuchs in den letzten 10 Jahren um den Faktor 4, dies ist leicht besser als bei Wells Fargo und sehr viel besser als bei der U.S. Bancorp. Natürlich waren die Ausgangslagen verschieden.

Beeindruckend ist auch die sehr hohe Rendite auf das Gesamtvermögen von 1% und darüber. Kleine nicht-systemrelevanten Banken haben nämlich den enormen Nachteil, dass sie sich nicht so günstig refinanzieren können und daher kann man von einem exzellenten Team und einen guten Kostenstruktur bei der Parke Bancorp sprechen.

….

Fazit

Dies entfällt, weil ich heute noch schwimmen gehen möchte und mir vom Taschenrechner langsam die Finger glühen (habe die Zahlen von Parke einzeln aus den Jahresabschlüssen rausgesucht). Habe beim Artikel verfassen auch einen guten Artikel bei Seeking Alpha gefunden.

Höchstwahrscheinlich folgt in den nächsten Tagen ein zweiter Teil dieses Artikels..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.