Metro – wie sicher ist die Dividende?

Die Metro ist als deutscher Blue Chip mit sehr niedrigen Kursen erst einmal interessant. Als langfristiger Anleger interessiert vor allem die Dividendenrendite von fast 6 % bei den Vorzugsaktien. Doch es ist nicht ratsam eine Aktie nur wegen einer guten Dividende zu kaufen. Es muss auch geschaut werden, ob die Dividende auch in Zukunft bestand hat. Die Metro Aktie ist mit einem Kurs von 25 Euro heute beinahe wieder auf den Tiefpunkt von 2009 angelangt, ein guter Grund um sie Metro einmal genauer anzusehen…

Die Metro AG ist ein internationales Handelsunternehmen mit internationaler Präsens. Unter dem Dach der Metro AG operieren fünf Teilbereiche. Metro Cash & Carry im Großhandel, die Supermarktkette Real, die Elektronikketten Saturn und Media Markt, die Galeria Kaufhof Kaufhäuser und die Immobilien-Sparte Metro Properties.

Die Dividende und die Finanzen dahinter:
Metro Divi
Während im Zeitraum bis 2008 die Dividende stets gedeckt war, hatten wir 2009 einmalig die Situation, dass die Dividende nicht durch den Gewinn gedeckten war. Die Metro besitzt ein recht hohes Auszahlungsniveau. Die Metro kann zwar gedeckte Dividenden bezahlen, viel Spielraum gibt es aber nicht mehr. Die Metro kann an seine Gewinne von vor der Krise, bis jetzt, nicht anknüpfen.

Metro Jahresüberschuss
Ein weiterer sehr wichtiger Punkt für den Einstieg in einen Dividendenwert ist die Chance auf steigende Gewinne und damit steigende Dividenden.  Diesen Punkt kann die Metro leider nicht erfüllen. Im Jahr 2011 befand sich die Metro nicht einmal auf Vorkrisenniveau. In diesem Punkt enttäuscht die Metro also.

Die Metro AG kann die Dividende zwar decken, es muss sich aber dringend einiges ändern, damit es auch zukünftige Steigerungen gibt. Nur was bringen höhere Dividenden, wenn der Gewinn nicht mitwächst. Hier sind somit steigende Dividenden nicht zu erwarten, gegebenenfalls sogar sinkende.

Zudem besitzt die Metro AG einige Risikofaktoren.
Wie zum Beispiel die ungeklärte Machtfrage bei Media Markt und Saturn, da hier immer noch der Media Markt-Gründer Kellerhals mit einem Anteil von 21% bis 22% im Boot sitzt.

Dies erschwert eine Neu-Ausrichtung des seit Jahren stagnierenden Media Markt und Saturn Konzepts. Dazu gibt es immer wieder zu Meldungen, dass Kellerhalt Media Markt wieder an sich reißen möchte. Solche Unsicherheiten sind für den Dividendeninvestor natürlich ein No-Go.

Folglich ist die Metro Aktie ist eine Wette darauf ob es gelingt die Metro wieder in ein Wachstumsunternehmen zu verwandeln. Danach sieht es im Moment aber nicht aus, denn Trends wie das Online-Geschäft wurden jahrelang verschlafen.

Die Metro Stammaktie ( WKN 725750 / ISIN DE0007257503 ) und die Metro Vorzugsaktie ( WKN:725753ISIN:DE0007257537 ) werden beide um die 25 Euro gehandelt. Die Metro Vorzugsaktie bietet eine Dividendenrendite von 5,97 %. Die Stammaktie bietet eine Dividendenrendite von 5,35%. Da die Dividendenentwicklung aber sehr fraglich ist, empfehle ich spekulationsfreudigen Anlegern die Stammaktie. Diese dürfte sich in aller Regel bei einer positiven Metro-Entwicklung besser entwickeln.

Ein Gedanke zu “Metro – wie sicher ist die Dividende?

  1. USB Encryption Program increase in the usage of small, large capacity flash drives, the possibility of very sensitive information to be lost or stolen has become a serious threat! How can you protect our from cyber criminals, loss, or theft? idoo USB encryption will probably be your best choice.This software can assist you to guard our data.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.