General Electric – starke Industrie und Infrastrukturnachfrage; Kapitalsparte im Aufwind

General Electrics Quartalszahlen gefallen heute der Wall Street. Zwar blieb der Gewinn mit 3,6 Milliarden US$ gleich wie im Vorjahr, doch belaufen sich die starken Vorjahreszahlen auf Einmaleffekte. Rechnet man diese Einmaleffekte heraus kommt man auf ein Plus von 17 %. Starken Auftrieb für GE gab die Infrastruktur-Sparte ( + 20% ) und starke Bestellungen aus den Schwellenländern ( + 21%). ..

Beruhigend ist auch die zunehmende Erholung von GE Capital. Die Finanzsparte konnte ein, um Einmaleffekte bereinigtes, Plus von 27 % ausweisen.

General Electric Ceo Jeff Immelt sieht, für 2012, ein zweistelliges Wachstumsjahr voraus: “We have previously communicated two significant catalysts for investors: double-digit Industrial earnings growth and the return of the GE Capital dividend to the parent,”.

Der Gewinn pro Aktie liegt bei 0,34 US$ ( + 3 % ). Rechnet man die letztjährigen Einmaleffekte heraus, kommt man auf ein Plus von 17%.

Die Aktie von General Electric ( WKN:851144 / ISIN:US3696041033 ) stieg heute bisher um fast 2%. Die guten Zahlen von General Electric werden als Gesamtwirtschaftlich gutes Zeichen gedeutet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.