Value-Wert im chinesischen Bausektor – „China Ceramics Ltd.“

China war in letzter Zeit eines der großen Sorgenkinder der Weltwirtschaft. Gerade die Spekulation mit chinesischen Immobilien machten große Sorgen und Bilder von menschenleeren Reißbrett-Städten gingen um die Welt.

Japan, die USA und Spanien sind prominente Beispiele dafür, welchen Schaden zu heiß gelaufene Immobilienmärkte anrichten können.

Natürlich ging diese Panikstimmung nicht an den Aktien der betroffenen Branchen vorbei und ich möchte den aussichtsreichen Turn-Around und potentiellen Value-Kauf Kandidaten „China Ceramics Co.“ vorstellen…

Auf den Wert bin ich gestoßen, da er sich im Portfolio mehrerer angesehener amerikanischer Vermögensverwalter und der Wirtschaftsgröße Alan Hasenfeld befindet.

 

Keramik und China,China Ceramics Kacheln Produkte, Haus gefließt, in chinesischen Bau investieren, urbanisierung und vermögen, geld langfristig erfolgreich in china investieren

diese gedankliche Verknüpfung fällt nicht schwer. China Ceramics ist ein Produzent von Kacheln für die Außen- und Innenverkleidung von Gebäuden.

China Ceramics besitzt in seiner Branche einen Marktanteil von 5% und vertreibt seine Produkte über ein exklusives Vertriebsnetz an langjährige Abnehmer.

5% Marktanteil sind an sich nichts erwähnenswertes. Zu denken gibt einem jedoch, dass China Ceramics zu den 500 wertvollsten chinesischen Marken gezählt wird (laut World Brand Laboratory).

Es geht hier also um Markenprodukte und nicht die billige Masse. Langfristig könnten also zwei Trends zusammenkommen. Der langfristig weiter hohe Bedarf an Wohnraum und die wachsende chinesische Mittelschicht, die ihren Wohnraum verschönern will.

Das längerfristige Potential für China Ceramics sehe ich darin, dass der statusbewusste Chinese nicht nur am Auto, sondern auch an seiner Wohnung zeigen will, dass er es zu etwas gebracht hat.

Die Aktie und die Zahlen dahinter
China Ceramics Aktienkursentwicklung 2008 2013 2012 2014
Die Aktie von China Ceramics rutschte in den letzten beiden Jahren ziemlich ab, da sich das Klima für die chinesische Bauwirtschaft zunehmend verschlechterte und im letzten Winter einen vorläufigen Tiefpunkt erreichte.

 

2008 2009 2010 2011 2012
Umsatz 126,88Mio$ 143,8Mio$ 159,18 231,36 230,74
Operatives Ergebnis 31,04 39,19 46,22 63,84 53,99
Ergebnis nach Steuern 26,96 24,98 33,59 45,67 38,94
Gewinn pro Aktie in US$ 4,69 $ 3,86 $ 2,53 $ 2,24 $ 1,91 $
Aktien um Umlauf 5743320 6462424 13292189 20430838 20430838

 

Es lässt sich unschwer erkennen, dass China Ceramics in den letzten Jahren kräftig gewachsen ist. Die Börse war aber enttäuscht darüber, dass die Finanzierung neuer Anlagen durch eine starke Verwässerung der Aktienzahl finanziert wurde und so die Alt-Aktionäre in die Röhre guckten.

 

Die Bilanz

Die Finanzierung über die Ausgabe von Aktien hat natürlich auch Vorteile. China Ceramics hat eine grundsolide Bilanz und steht so auch bei weiterhin schwacher chinesischer Baumittelnachfrage nicht unter Druck.

China Ceramics Co. Ltd. Stand 30. Juni 2013
langfristige Vermögenswerte 138,96 Mio. US$
kurzfristige Vermögenswerte 145,44 Mio. $
davon Cash 35,416 Mio. $
Kurzfristige Verbindlichkeiten 42,09 Mio. $
Langfristige Verbindlichkeiten 8,315 Mio $
Reinvermögen 233,996 Mio. US$

 

Chinas Bausektor schwächelt deutlich

Chinas Baubranche hat in den letzten Monaten wenig zu lachen gehabt. Wie man an den Zahlen aus den ersten beiden Quartalen sieht ist die Nachfrage nach den Produkten von China Ceramics deutlich eingebrochen. Im ersten Halbjahr konnte dennoch noch ein wenig Geld real erwirtschaftet werden.

(in Mio. US$) 1Q 2012 1Q 2013 2Q 2012 2Q 2013
Umsatz 59,13 23,99 69,48 36,15
Operatives Ergebnis 15,92 -0,88 18,32 1,77
Ergebnis nach Steuern 11,39 -0,86 13,56 1,54

Kann man diesen Zahlen überhaupt trauen?

Chinesische Firmen und ihre veröffentlichten Zahlen sind immer so eine Sache. Vor allem in Deutschland versuchen Abzocker oft Aktien aus dem Reich der Mitte an den Mann zu bringen. Natürlich kann ich die Richtigkeit der Zahlen von China Ceramics nicht garantieren.

Positiv anzumerken ist jedoch, dass China Ceramics erst vor kurzem eine reale Dividende ausbezahlt hat. Zum zweiten finden sich unter den größeren Aktionären von China Ceramics einige angesehene amerikanische Vermögensverwalter.

China Ceramics scheint sich dem Misstrauen vieler Anleger bewusst zu sein und hat über die Jahre stets den ein oder anderen Amerikaner mit guter Historie im Vorstand gehabt. Dennoch sollte man auch hier stets doppelt vorsichtig sein, wenn einem etwas komisch vorkommt.

 

Die Aktie China Ceramics ist aktuell sehr günstig, wenn…

es mit dem chinesischen Bausektor nicht über längere Zeit bergab geht!

Die Aktie von China Ceramics (WKN: A0YFJU / CCCL ) notiert aktuell bei etwas über 3 $ und wies noch 2012 einen Gewinn pro Aktie von 1,91 $ aus.

Die Firma hat ein Reinvermögen von 234 Millionen Dollar und eine Marktkapitalisierung von 62 Millionen US$ (bei Kurs 3,05 $). Der Cashflow war in den letzten Jahren gut und auch aktuell wird noch kein Minus eingefahren.

Wer gerne im Reich der Mitte investieren will und nicht glaubt, dass China sich über längere Zeit in einer Abwärtsspirale verfängt, sollte sich den Wert mal ansehen. Aus Value-Gesichtspunkten sieht er sehr gut aus. Die Aktie wird übrigens auch an der Börse Stuttgart gehandelt.

Übrigens gibt es dieses Jahr 20 US-Cent Dividende. Die ersten 10 Cent wurden bereits ausgezahlt und die zweite Zahlung erfolgt Ende des Jahres, was eine Dividendenrendite von 6,6 % ergibt. Ob jedoch in den kommenden Jahren weiterhin eine Dividende bezahlt wird oder es sich nur um eine kurzfristige Beruhigung der Aktionäre handelt lässt sich schwer sagen.

8 Gedanken zu “Value-Wert im chinesischen Bausektor – „China Ceramics Ltd.“

  1. Pingback: Reisetipp-News vom 30.09.13 Reise-Hinweis.de

  2. Hört sich interessant an, allerdings sind solche Investments immer risikobehaftet. Langfristig denke ich aber auch, dass sich gerade in China durch den Bauboom solche Firmen halten werden und gute Rendite bringen werden.

  3. Pingback: Aus anderen Finanzblogs – KW 40/2013 | Kapitalmarktexperten.de

    • Bin selber überrascht – muss mal schauen, ob der Firmengründer seine Aktien verkauft hat. Dieser hatte glaub eine Investmentgesellschaft – Sound Tresure oder so ähnlich-, natürlich sind die Motive nur zu erahnen.

      Hoffe du hast nicht zuviel in den Wert gesteckt, wobei ich wirklich überhaupt nicht abschätzen kann… in wieweit jetzt nicht auch nur Marktpanik herrscht und sich auch die Nasdaq doppelt absichert.

      Man kann leider nur die Zahlen lesen und hoffen, dass diese stimmen. Sicher wird in China viel gemogelt. Es werden nicht alle Aktien wirklich schlecht sein, aber man weiß nicht welche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.