Value-Buchwert bei der fünftgrößten Brauerrei der Welt -Molson Coors

Langweilige solide Cashcows zu niedrigen Bewertungen abgreifen, warten, Dividenden sammeln und irgendwann ist man reich. Klingt langweilig; ist aber eine der erfolgreichsten Strategien zum Vermögensaufbau.

Viele dieser langweiligen Werte sind inzwischen aber nicht mehr wirklich günstig. Vor zwei Tagen bin ich jedoch auf die Aktie einer amerikanischen Großbrauerei gestoßen, die noch immer recht günstig bewertet ist und aktuell zu einem Buchwert von knapp über 1 handelt. Konservative Branche, eine tragbare Schuldenlast und niedriger Buchwert, da schaue ich doch einmal genauer hin…

Die älteste Brauerei Nord-Amerikas

Die heutige Molson Coors Brewing Company [TAP] ist ein Zusammenschluss aus der zweitgrößten kanadischen Bierbrauerei Molson Molson Coors biersorten, beers, altersvorsorge, wo investieren, wirtschaftsrecht, anwalt wirtschaftsrecht, goldmünzenund der us-amerikanischen Großbrauerei Coors Brewing. Im Jahr 2005 entstand durch diese Fusion der fünftgrößte Brauereikonzern der Welt, dessen Geschichte bis ins Jahr 1785 zurückreicht (Gründung von Molson).

Übrigens wurde die Coors Brewing Company im 19. Jahrhundert vom deutschen Einwanderer Alfred Coors gegründet. Molson Coors verfügt aufgrund seiner langen Firmengeschichten über eine große Kundenloyalität und Marken, die selbst ich von Namen her schon einmal gehört habe.

Finanzielle Entwicklung

Molson Coors ist ein Langeweiler. Zwar hört man immer wieder, dass der Bierkonsum in der westlichen Welt abnimmt; bei Molson Coors geht jedoch alles seinen gewohnten Gang. Der Umsatz und Gewinn steigt langsam vor sich hin und Schwankungen entstehen eher durch den Hopfenpreis, als durch verlorene Kunden. Das Volumen ging zwar auch hier in den letzten Jahren sehr leicht zurück, ist jedoch bisher vernachlässigbar( USA 2010 78,823 Mio. Hektoliter / USA 2012 76,299 Mio. Hektoliter ).
Molson Coors Revenue groth Canada USA, bier absatz usa und kanada, umsatz in usa und kanada bierbrauerreien molson coors
Einer so lange eingesessenen und erfolgreichen Firma wie Molson Coors wird schon langfristig etwas einfallen, vielleicht reicht hier schon ein gute Sommer und eine bessere Konsumentenlaune.
Molson Coors Gewinn und Umsatzentwicklung, dividendenausschüttungsquote, molson kurs Finanzkennzahlen
Molson Coors besitzt ein Schulden / Eigenkapitalverhältnis von 0,59. Dieses sehe ich als in Ordnung an und so war die Expansion nach Osteuropa wohl ein kluger Schritt in die Zukunft. In den neuen Märkten Ost-Europas steigen die Einkommen stärker als in entwickelten Teilen der Welt und der Bierkonsum steigt dort immer noch an. Die Eigenkapitalrendite von 8,92 % ist nicht besonders gut, aber sieht man auf der anderen Seiten die wenigen Schulden; dann wäre die Aktie für mich dennoch zum richtigen Preis eine Überlegung als Buy and Hold Position wert.
Molson Coors Umsatz nach Regionen, revenue countries, umsatzanteil von usa kanada england
Molson Coors Brewing ist bisher rein auf den Nordamerikanischen und Britischen Markt konzentriert und ist dort auch wirklich eine große Hausnummer. Gefallen tut dies den wachstumsorientierten Anlegern jedoch nicht. China und Südamerika wollen moderne Anleger im Portfolio haben und nicht die bereits gesättigten Märkte der Industrienationen.

Wachstumsperspektive Osteuropa/Balkan

Die geringen Wachstumsperspektiven in den angelsächsischen Ländern hat natürlich Molson Coors inzwischen auch erkannt und übernahm 2012 für 3,54 Milliarden Dollar die tschechische Großbrauerei Starbev. Starbev ist stark in Osteuropa und dem Balkan engagiert (Tschechische Republic, Serbien, Kroatien, Rumänien, Bulgarien, Ungarn, Montenegro, Bosnien und der Slovakia).

Bis jetzt scheint sich die Börse nicht ganz sicher zu sein, was sie von diesem Zukauf halten soll. Die Aktie legte zwar dieses Jahr mit dem Markt stark zu, testet aber Mitte und Ende 2012 auch bereits nach zwei Anläufen wieder Tiefpunkte bei unter 40 $ (aktueller Kurs 51,60 $ ).

Vergleich mit Anheuser-Busch

Die Aktie einer Bierbrauerei vergleiche ich mal mit der absoluten Branchengröße Anheuer Busch (u.a. Beck’s).

Anheuser-Busch

Molson Coors Brewing

 

KGV zukünftig 17,54 12,06
Kurs zu Buchwert 3,71 1,15
Schulden zu Eigenkapital 1,07 0,59
Brutto Marge 59,00% 40,00%
Erwartetes Wachstum 5 Jahre 6,40% 4,80%
Dividendenrendite 2,00% 2,50%
Letzter Kurs 95,62 $ 51,60 $

Molson Coors ist natürlich mit einer Marktkapitalisierung von aktuell 9,36 Milliarden $ eine (wenn auch dickes) Fliegengewicht gegen Anheuer-Busch mit einer MK von 153 Milliarden $.

Die anderen Zahlen können sich aber wirklich zeigen lassen. Falls die Erweiterungsstrategie von Molson Coors aufgeht und sich die Wachstumsprognose aufhellt, dann dürfte bei Molson Coors einiges drin sein, denn die Peer Group wird weit höher gehandelt.

Fazit

Die Molson Coors Brewing Aktie (  WKN A0DQWU / ISIN US60871R1005 / TAP ) ist für mich, als Buy and Hold Kandidat, mehr als einen Blick wert. Das Unternehmen hat treuer Kunden und befindet sich auf der Schwelle sich international breiter aufzustellen.

Mit einen KGV von aktuell circa 13 ist die Aktie für das konservative Getränkegeschäft immer noch recht niedrig bewertet. Dazu ist die Aktie ein langjährig zuverlässiger Dividendenzahler mit gutem Steigerungspotential. Vor allem der Buchwert von knapp über 1 fällt mir ins Auge, zudem ist die Verschuldung gering. Die Eigenkapitalrendite ist mit unter 10 % leider ein wenig niedrig, dennoch bleibt der Wert für mich interessant. Zudem scheint die Firma nicht so fokussiert auf Dinge wie Aktienrückkäufe und Co zu sein und hätte hier in den letzten Jahren ein wenig mehr für seine Eigentümer tun können.

Die Aktie hat im Jahr 2013 auch bereits 18% zugelegt (wie ja viele andere Werte auch). Sollte der Kurs eine Mai/Juni Schwäche zeigen, kann es sein, dass ich mir ein paar dieser Bieraktien ins Depot lege. Ein derart konservativen Wert zu einem Buchpreis von unter 1 zu bekommen, dass wäre dann doch sehr verlockend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.