CSX Corp. – trotz schwacher Kohletransporte meldet CSX Rekordquartal

CSX gab letzte Nacht die Zahlen für das erste Quartal bekannt und bildet so den Auftakt zu den Berichten der Eisenbahnbranche. Das Einkommen aus dem operativen Bereich legte um 11 % zu; der Gewinn pro Aktie konnte sogar um 23 % gesteigert werden. Dieses starke Ergebnis überraschten selbst Analysten. Durch den schlechten Winter, in den USA, war man wegen fallende Kohletransporte von schlechteren Zahlen ausgegangen…

Der Umsatz von CSX stieg um 6 %, trotz eines Kohlevolumen-Rückgangs von 14 %. Insgesamt konnte das transportierte Gesamtvolumen um 1% gesteigert werden; der Transport von Industriegütern konnte wiederholt ein starkes Plus verzeichnen.

Zusätzlich zum leicht steigenden Volumen kam es durch Kostenreduktion zu einem weiter Plus von 11% bei den operativen Gewinnen. So ergibt sich ein Gewinn pro Aktie von 0,43$ ( 0,35$ im Q1/2011).
CSX EPS
CEO Michael Ward sieht sein Unternehmen trotz sinkender Kohlenachfrage in diesem Jahr weiterhin auf Wachstumskurs: „Although utility coal-related headwinds are likely to be stronger in the second quarter, CSX remains on track to achieve year-over-year earnings growth in 2012,”.

Die Aktie von CSX ( WKN 865857ISIN / US1264081035 ) konnte heute morgen in Berlin bereits um über 4 % zulegen. In den USA war nachbörslich auch eine starke Nachfrage wahrzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.