Investieren in Düngemittel, der entscheidende Rohstoff von morgen

Investitionen in die Lebensmittelindustrie finde ich persönlich ja recht spannend. Dies liegt schlicht daran, dass Lebensmittel immer und in jeder Wirtschaftsphase gebraucht werden. Die Musik macht dabei natürlich die steigende Weltbevölkerung, der steigende weltweite Wohlstand und damit auch die Nachfrage nach immer hochwertigeren Lebensmitteln.

Bevor wir aber jetzt unsere Haferflocken im Supermarkt kaufen gab es schon eine recht lange Kette an Unternehmen, die daran beteiligt waren uns die Haferflocken in die Schüssel zu bringen. Einmal natürlich der Lebensmittelkonzern, dann der Verarbeiter des Getreides ( momentan interessantes Investment. Mehr dazu hier), dann der Landwirt. Einer kommt aber noch vor dem Landwirt und zwar der Hersteller von Düngemitteln. Durch schlechter werden Böden und die sinkende Fläche freier Anbauflächen besitzt Dünger für unser Lebensmittelproduktion eine enorme Wichtigkeit. Da Dünger im Prinzip ein Rohstoff ist, der meist aus Minen abgebaut wird und auch begrenzte Vorräte besitzt kann man sich zukünftig steigende Preise und Gewinnspannen ausmalen. Phosphor ist bereits ein so begehrter Rohstoff, dass die Vorräte die Kreditratings von Unternehmen und Staaten stark beeinflussen.

Zuerst kommen wir also einmal zu den Bestandteilen die einen enormen Einfluss auf die Düngemittelherstellung und damit zukünftig auch auf die Nahrungsmittelpreise haben können…

Kaliumkarbonat, auch als Pottasche bekannt: Das Kaliumsalz der Kohlensäure bildet ein weißliches Pulver. Früher wurde das Pulver durch Holzasche gewonnen, daher der noch im Umlauf befindliche Name Pottasche. Dieser Rohstoff wird in traditionellen Minen gefördert. Das größte Vorkommen an Pottasche liegt in Kananda. Danach folgen Russland, Weißrussland und Deutschland ( ja, Deutschland ist bei diesem Rohstoff ganz vorne mit dabei ).

Nitrogen= Stickstoff: Bei der Photosynthese entsteht aus Stickstoff Eiweiß und dadurch fördert er das Wachstum von Pflanzen. Stickstoff wird im großen Stil aus Erdgas gewonnen.

Phosphor, wird aus Rohphosphat hergestellt. Die Reserven dieses extrem wichtigen Düngemittels scheinen sehr begrenzt zu sein. Schätzungen gehen davon aus das die Vorkommen vielleicht schon in 30 Jahren aufgebraucht sein können. Wie beim Öl gibt es aber auch hier Methoden die Reserven durch immer aufwändigere Minenvorhaben zu vergrößern, was aber nachhaltig auf die Lebensmittelpreise schlagen wird. Anders als beim Erdöl gibt es beim Abbau von Rohposphat aber noch weiter Probleme wie radioaktive Strahlung durch die Vorkommen schlicht unbrauchbar werden. Als Big Player im Geschäft mit Phosphor hat sich in den letzten Jahren Marokko hervorgetan, welches nach Schätzungen 85 % der weltweiten Reserven besitzt.

Schon in den letzten Jahren sind die Düngemittel-Importe der großen Nahrungsmittelerzeuger USA und China enorm angestiegen. In den USA muss inzwischen über die Hälfte der Düngemittelbestandteile importiert werden. In China und Indien steigt der Verbrauch an Düngemittel natürlich auch fleißig an. Dabei ist Indien aber für westliche Unternehmen wesentlich interessanter, da Indien keine eigenen Kaliumabbaustetten besitzt und daher sehr stark vom Düngemittelimport abhängig ist.
Düngemittel Aktien, investieren in die Landwirtschaft, investieren in Nahrung, KFZ-Versicherungen, Tagesgeld, Riester-Rente, private Altersvorsorge, Konto, Aktien, fertilizer Stocks
Aktuell ist keine gute Zeit für die Förderer von Düngemittel. Zum einen haben Indien und China die Importe von Kali bewusst nach hinten verschoben um den Weltmarktpreis zu drücken. Dies hat nun die Folge, dass die Lagermengen von vor allem Kali in Europa und den USA aktuell anwachsen und damit die Preise weiter unter Druck kommen. Dies sind aber kurzfristige negative Effekte, da die weltweite Verbrauch weiter steigt und auch die Kali-Förderer mit kleineren Produktionsmengen versuchen die Preise wieder zu erhöhen.

Zweitens ist durch günstiges Erdgas gerade die Herstellung von Nitrogen sehr günstig.

Für den langfristigen Investor ist die derzeit schlechte Lage aber ein potentieller Einkaufspunkt, wobei ich hier noch die Verhandlungen mit China und Indien abwarten würde und man jetzt nicht ins fallende Messer greift. Ein kauf im nächsten Jahr kann dann aber viel Sinn machen falls die Kurse noch einmal nachgeben. Was gibt es schöneres als Aktien eines Unternehmens zu kaufen dessen Produkt langanhaltend gefragt ist, Wachstumspotential besitzt und wo lediglich kurz bis mittelfristige Probleme die Kurse belasten.

Interessante Aktien dürften langfristig folgende Größen sein:

K+S AG oder früher Kali und Salz AG ( WKN KSAG88 ) befindet sich seit 2008 im deutschen Leitindex Dax. Kali und Salz ist der weltweit größte Produzent von Salz und einer größten Mitspieler auf dem Markt für Magnesium und Kali-Düngern weltweit. Unterm Strick Platz 10 für K&S bei den weltweit größten Verkäufern von Düngemitteln. Die Aktie bewegt sich beim aktuellen Kurs von 35,31 € aktuell ziemlich Nahe an seinem 5 Jahres Tief von Ende 2008 ( 27,72 € ). Im Jahr 2011 wurde ein Gewinn pro Aktie von 3,04 € erwirtschaftet und damit ergibt sich hier ein KGV von 11,6. Die Dividende lag letztes Jahr bei 1,3 €, jedoch sind die Auszahlungen hier sehr schwankend. Durch die vermutlich niedrigen Preisabschlüsse bei den Kaliverhandlungen mit Indien und China könnten sich nochmal künstigere Kurse ergeben, dann gibt es langfristig keine Einwände meinerseits gegen die K+S Aktie.

Potash Corporation of Saskatchewan Inc. ( WKN 878149 / ISIN CA73755L1076 / POT ) wurde 1975 von der Regierung der kanadischen Provinz Saskatchewan gegründet und 1989 privatisiert und an die Börse gebracht. Das Unternehmen besitzt für die letzten 5 Jahre eine Gewinnwachstum von jährlich 40 %. Aufgrund der Preisschwankungen im Geschäft der Düngemittel sind aber die Gewinne sehr schwankend. Der weiterhin starke Aufwärtstrend beim weltgrößte Düngemittelhersteller ist aber noch lange nicht vorbei. Die Aktie besitzt derzeit ein KGV von 14,34 (Kurs: 39,44 CAN$ / nächstes Jahr wird ein KGV von 11,74 geschätzt).

Die Dividende wurde seit dem Börsengang 89 nie gekürzt und liegt aktuell bei 0,21 US$ pro Quartal. Im Jahr 2010 gab es pro Quartal nur 0,03333 US$ pro Aktie ( + 530%). Die Dividendenrendite liegt aktuell bei 2,13 % ( Ausschüttungsquote bei 30,5 %).

Weitere sehr interessante Unternehmen sind die Mosaic Company, CF Industries und Agrium. Bei Interesse nehme ich mir die Unternehmen gerne auch noch genauer zur Brust.

9 Gedanken zu “Investieren in Düngemittel, der entscheidende Rohstoff von morgen

  1. Lieber CF Industries, die fimde ich spannender, da diese Firma massiv von den niederigen Erdgaspreisen in den USA profitieren sollte. Zudem scheinen die sehr stark an Ihre Zukunft zu glauben.

    „ThyssenKrupp Uhde habe von CF Industries (CF Industries Holdings Aktie) einen Großauftrag über die Planung und Lieferung von Düngemittelanlagen an den Standorten Port Neal (Iowa) und Donaldsonville (Louisiana) in den USA erhalten.“

  2. Pingback: DAX Zahlen aktuell – Eon, was ist aus dir geworden..+ K+S | Der Value Blog

  3. Hallo,
    bei K+S sehe ich aktuell sehr viel mehr Risiko als Chancen, selbst bei dem aktuell niedrigen Kurs, war zwischenzeitlich schon bei 50€ eingestiegen, Problem könnte aktuell das laufende Gerichtsverfahren bzw. Prüfung sein wie stark der Abbau der Kalireserve die Umwelt belastet, könnte es zu massiven zusätzlichen Investitionen bis zur Stilllegung kommen.

    Düngemittel sehe ich allgemein ehr positiv verfolge aktuell Yara
    => sichere Anlage in Norwegen
    => Aktienrückkauf + gute Dividendenrendite
    => sehr starke Bilanz

    p.s AGCO auch interessant, haben aber gerade Prognose kassiert

  4. Kein Düngemittelhersteller, aber ein interessanter Wert um im landwirtschaftlichen Bereich zu investieren:

    DeereCo (John Deere)

    – Stetig steigender Umsatz, Gewinn und Dividende
    – Vor kurzem ist Warren Buffett eingestiegen (330 Millionen USD)

  5. Hello Convent, das Thema Landmaschinen ist sehr spannend.

    Hatte dazu auch schon mal einen Artikel John Deere – günstig bewerteter Wachstumswert.

    Wollte zu Deere und ein paar anderen aus der Branche auch nochmal schreiben, vllt pack ichs ja die nächsten Tag mal.

    Landwirtschaft und Lebensmittel sind ein gutes Thema und es kommt in Dtl. zu kurz.

    Lieber Gruß und gute Nacht
    Ulrich

  6. Whole Disk Encryption Each day, millions of people go to online to work, do homework, purchase products, manage devices in their homes, and connect with friends. Technology such as the big information are modifying our everyday life at a quick speed, while exponentially increasing the quantity of private data that is attained, used, and shared.

  7. Nice article, If you would like set the access authorities for those files or programs, such as, to hide or lock them, to deny copy or delete etc, and likewise want to monitor their utilization, the File Encryption will probably be your best choice.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.