Eine günstige potentielle Buffett Aktie jetzt zum Discountpreis-ADM-

Gerne wird ja unter Anlegern darüber gerätselt welches Unternehmen wohl als nächstes von Warren Buffett aufgekauft wird. Oft kauft Buffett dabei ja Unternehmen, die eher alt und langweilig wirken wie die US Eisenbahn Burlington Northern oder Zeitungsverlage.

Bei dem Thema kurz zu den Zukäufen im Medienbereich von Buffett über die ich ein wenig nachgedacht habe. Erst war auch ich sehr verwundert darüber was Warren den im Mai dazu trieb 63 Lokalzeitungen von Media General zu erwerben. Auch ich lese die meisten Sachen online und so was mir dieser Schritt erst ziemlich fremd. Dabei kamen auch mir der Gedanke, ob Warren vielleicht inzwischen zu alt ist und eben doch manche Veränderungen im Konsumverhalten der Menschen mit seinen 82 Lenzen einfach falsch einschätzt… Dabei macht der Deal für mich inzwischen mehr und mehr Sinn. Wen ich nämlich beobachte warum viele Menschen in meiner ländlichen Kleinstadt die regionale Tageszeitung verfolgen ist dies vielleicht makaber, aber die meisten schlagen beim Zeitungslesen zuerst die Todesanzeigen auf. Wer ist gestorben, wer hat geheiratet; kling blöd ist aber für eine kleinstädtische Community anscheinend unabdingbar um mitreden zu können. Für Menschen die diese Informationen als elementar betrachten sind also regionale Medien ein absolutes Must-Have, welches auch nicht von vielleicht besser recherchierten Portalen wie Spiegel Online oder dem Fernsehen abgedeckt werden können. In Großstädten sieht es vielleicht anders aus, aber inzwischen bin ich mir ziemlich sicher das in ländlichen Räumen auch in Zukunft kleinere Verlage nach wie vor ihre Leserschaft ziehen können. Irgend ein gut ausgebildeter Großstadt-Journalist wird den Schreiberlingen in der Provinz nie die Butter vom Brot nehmen können, weil er einfach nicht diese Berichte über Oma Emmas Geburtstag hat, die in der Kleinstadt doch von größter Bedeutung sind.

Jetzt aber genug zu den Zeitungen, wer natürlich hier noch weitere Gedankengänge dazu hat immer raus damit.

Nun kommen wir mal zu einem Unternehmen, welches eventuell bald in den Besitz von Berkshire Hathaway gelangen könnte und zwar Archer Daniels Midland. ADM ist der weltweit größte Verarbeiter von Korn, Proteinen, Biokraftstoff, pflanzlichen Ölen und allem anderen was man eben aus Feldfrüchten so machen kann. ADM ist auch im Besitz des Binnenschiffahrtsunternehmen American River Transportation Company, welches auf Flüssen wie dem Mississippi oder dem Madeira (Brasilien) für den Transport von Landwirtschaftserzeugnissen und der Archer Daniels Produktion dient.
ADM, Archer MIdland Company, Silos, Fabrik, Aktien, Konten, Versicherung, Riester, Lebensversicherungen
Egal ob in den USA, Brasilien, Deutschland oder China überall auf der Welt kaufen Nahrungsmittelkonzerne wie Mars, Nestle, Kellog und andere Branchengrößen ihr Produktbestandteile bei ADM. Die Überlegung hinter einem Kauf von Archer Daniels Midland ist also recht einfach. Es ist ein Unternehmen welches immer gebraucht wird und mit dem Zunehmenden Lebensmittelverbrauch auf unserem Planeten auch zunehmend wachsende Umsätze verbuchen kann.

Buffett hat zu den Unternehmen seit Jahrzehnten eine besondere Beziehung und es immer wieder in Interviews als interessanten Investment erwähnt. Auch sein Sohn Howard Graham Buffett war in den 90ern bereits über Jahre im Archer Daniels Vorstand aktiv. Buffett lobte das Unternehmen letztes Jahr wieder einmal als „kind of company we look at“. Ob dies jetzt eine wirklich Kaufabsicht darstellt kann ich schwer abschätzen. Warum sollte man durch solche Äußerungen den absichtlich die Kurse oben halten?

Die Zeit einer Übernahme könnte aber dennoch sehr günstig sein, da es momentan ein wirtschaftlich eher schlechte Zeit für Archer Daniels Midland ist. Das Problem ist hier weniger der Absatz als vielmehr die hohen Getreidepreise und die schwere Dürre dieses Jahr in den USA.
Archer Daniels Midland Company stock, Aktie, Umsatz, Revenue, Earnings wachstum, Versicherungen, Konto, Geldanlegen, Aktien, Börse, langfristige Geldanlage
Wie sich hier natürlich unschwer erkennen lässt ist das Problem hier nicht darin zu suchen, dass die Erzeugnisse von ADM nicht mehr nachgefragt werden. Der Ursachen der Ergebnisschwäche des abgelaufenen Geschäftsjahres sind hier in der schlechten Erntesaison und den damit einhergehenden Preisfluktuationen zu suchen.

Als Dividenden-Wachstums-Wert ist Archer Daniels Midland jedoch trotz der Schwankungen am Rohstoffmarkt zu empfehlen. Das Unternehmen betreibt eine konservative Ausschüttungspolitik und steigert die Dividenden seit Jahren und belässt dabei stets genug Spielraum zu den Gewinnen, um hier auch in schlechten Jahren den Aktionären ihren Scheck ausstellen zu können.
Archer Daniels MIdland COmpany dividend growth, Aktien, stocks, Geld anlegen, KFZ Verscherung, Dividendenwerte, investieren in China,investieren in Bervölkerungswachstum, Gewinn pro Aktie ADM, günstige AKtien, langfristige Geldanlage
Die Aktie von Archer Daniels Midland Company ( WKN 854161 / ISIN US0394831020 / ADM ) ist auch ohne Buffett-Fantasien interessant. Die Firma ist ein Dauerbrenner und seit nun 100 Jahren im Geschäf. Wenn es irgendein Unternehmen in 100 Jahren noch geben sollte dann dieses. Die Verarbeitung von Landwirtschaftsproduktion wird nie stoppen und durch ein Bevölkerungswachstum rund um den Globus werden hier aus der starken Marktposition als weltweite Nummer Eins früher oder später auch wieder wesentlich bessere Jahre folgen. Mit einer Dividendenrendite von 2,6% und den Steigerungen auch in schlechten Geschäftsjahren kann man sich die Aktie unbesorgt unter Kopfkissen packen.

Das KGV liegt beim aktuellen Kurs von 27,05$ bei 14,7 pro Aktie. Allerdings hatte 2012 durch die schlechte Wetter und Erntesituation auch die schlechtesten Voraussetzungen die es für ein solches Unternehmen überhaupt geben kann. In einem normalen Jahr wären hier locker Gewinne von 3 $ und mehr pro Aktie drin, dann wäre der aktuelle Kurs bei einem KGV von nur 9 angesiedelt. Wer sich ein wenig mit Nahrungsmittelaktien beschäftigt weiß was hier für Bewertungen üblich sind und das ein Einstieg bei ADM zu diesen Kursen ein Schnäppchen ist.

11 Gedanken zu “Eine günstige potentielle Buffett Aktie jetzt zum Discountpreis-ADM-

  1. Also, klar im Moment sind hier die Zahlen nicht berrauschend. Aber, die letzten Jahre haben eben die Rohstoffpreise extrem zugelegt. Hier könnte es im nächsten Jahr einen Rücksetzter geben und zweitens, werden die Unternehmen irgendwann dieses an den Kunden weitergeben (falls die Rohstoffpreise durch QE und EZB Presse nicht mehr nach unten gehen sollten). Im Moment tun sich da aber alle sehr schwer; die Nahrungsmittelkonzerne stehen da noch besser da, aber auch diese sind durch höhere Kosten belastet.

    Sobald es aber Spielraum gibt die hohen Kosten weiterzugeben wird sich das Zahlenwerk von ADM auch wieder wesentlich verbessern. Die Eikenkapitalrendite war schon sehr gut vor einigen Jahren, dann kamen eben die hohen Kosten.
    ADM Aktie, Archer Daniels Midland Company stock, eigenkapitalrendite, Return on Equity
    Ist halt ein Wert wo der Rebound sicher irgendwann kommt und es viel schlimmer fast nicht mehr kommen kann. Könnte durchaus ins Schema eines Buffetts passen da zuzuschlagen (Meine Meinung).

  2. Hey,

    wieder ein sehr interessanter Artikel. Werde das Unternehmen auf jeden
    Fall im Auge behalten. Vielleicht investiere ich, wen sich meine Diamond
    Foods Aktien verdoppelt haben und ich diese dann verkaufe 🙂

    Was meinst du warum Buffett bisher nie eingestiegen ist? War ihm
    der Preis eventuell immer zu hoch, wie dies auch jahrzehntelang bei
    Nestle für ihn der Fall war?

    Gruss

    P.S.: Super, dass du alles wieder im Griff hast und es hier wie gewohnt
    weiter geht.

  3. Gute Frage, vllt. gab es einfach immer etwas was noch attraktiver war. Es ist halt eben eher ein sehr langweiliges Geschäft und es gab wohl einfach keine richtig guten Kaufmomente. Aktuell könnte ein günstiger Moment sein, da die Verarbeitung von Getreide so ziemlich eines der sichersten Geschäftsmodelle ist; das durch äussere Extremeinflüsse eben günstig ist. Buffett liebt ja solche Endlos-Storys… von daher, wann wenn nicht jetzt. Vorallem scheinen ja viele sehr Reiche inzwischen in der Ecke Lebensmittel / Farmland und alles was damit irgendwie zusammenhängt zu investieren. Scheint mir auch langfristig eine sehr sichere Wette zu sein.

    • Hi,

      interessantes Unternehmen. Werde ich mal beobachten.
      Was mich zur Zeit allerdings von weiteren Investments in US-Aktien abhält, ist die mögliche Problematik was die Quellensteuer ab dem nächsten Jahr angeht.
      Ich bin mir einfach nicht sicher, wie sich das auf Nicht-US Investoren auswirken könnte.
      Insofern werde ich erst einmal abwarten.

      Gruß,
      Frankie

  4. Sehr interessante Analyse. Danke dafür. Wert steht nun auch auf meiner Watch- und Newslist!
    Gruß
    Alex Fischer von Reich-mit-Plan.de

  5. @ Frankie:

    hier bei uns ist es doch auch nur eine Frage der Zeit bis die Abgeltungsteuer
    erhöht wird. Steinbrück will ja auf mindestens 35 % !

    Von daher ist es auch noch egal, ob die Steuer hier oder dort einbehalten
    wird…

  6. Schön das diese Blog weitergeht!! Hatte schon gedacht…, Das ist übrigends mein Lieblingsblog! Danke an den Blogger!! Kannst du vielleicht auch mal ne neue Analyse bzw. einen Artikel geben zu Conagra Foods und Diamond Foods vielleicht auch Smithfield Foods…?? Gruss Andi

  7. Pingback: EADS + ADM Kauforder für das Musterdepot I + BP Dividende | Reich-mit-Plan.de

  8. @Andreas: Zu diesen „Langeweilern“ kommt bald mal wieder was ;). Bin ja ein großer Fan dieser soliden Werte aus der zweiten Reihe. Vllt. sollte ich mal so Youtube Videos machen in dem ich Werte vorstelle, kommt vllt. dann mehr wie immer via Text. Gerade ist aber der Sohn von meiner Cousine da und tanzt mir fleißig auf der Nase rum.

    Kurz zu:; Sehe die Sache eigentlich recht positiv. Das Management scheint sinnvoll dazuzukaufen. Es steht ja mit 1,2 MIlliarden $ freiem Cash Flow auch einiges an Geld zur Verfügung. Ein toller Schritt wäre natürlich, wenn es gelingen würde in Indien oder so einen guten Coup zu landen ( das Conagra Management hat in letzter Zeit häufiger über Indien geredet). Das Unternehmen scheint aber auf einem guten Weg zu sein.

  9. Pingback: Investieren in Düngemittel, der entscheidende Rohstoff von morgen | Der Value Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.