Die Zukunft der Energie, investieren in Erdgas und Kohle

Energie ist sicherlich ein sehr spannendes Thema für langfristig orientierte Anleger. Sicher ist, dass wir alle auch in Zukunft Energie benötigen. Die Frage ist nur woraus wir diese Gewinnen. Dabei schrieb ich schon mehrmals, dass ich Aktien von Energieerzeugern, die direkt an den Endverbraucher liefern misstraue. Der Grund ist einfach, die Politik könnte hier massiv bei der Preisgestaltung eingreifen um die Stimmen armer Rentner zu ködern oder um die Inflationsrate niedrig zu halten.

Vor kurzem sah ich auf CNN ein sehr interessanten Interview mit General Mills CEO Jeff Immelt mit dem Themenschwerpunkt Energie. Immelt war dabei sehr überzeugt von der Zukunft von Erdgas…Sicherlich haben viele schon vom sogenannten Fracking gehört, welches auch in Deutschland langsam seinen Einzug hält. Durch das Fracking-Verfahren wird recht günstiges Erdgas gefördert und es sollen sich laut Experten sowohl in den USA, China, aber auch in Europa dadurch gigantische Energiereserven erschließen. Natürlich ist die Förderung von Erdgas durch Fracking vor allem wegen dem Einsatz von Chemikalien nicht unumstritten. Im Deutschen Fernsehen läuft ja bereits seid geraumer Zeit diese Exxon Mobil Fernsehwerbunt „…ich arbeite bei Exxon Mobil“ um hier die Bevölkerung dem Thema zugänglicher zu machen. Trotz der Bedenken wird wohl die Erdgasförderung auf diesem Wege immer mehr zunehmen. Zu groß sind die Reserven und zu günstig ist Erdgas im Vergleich zum Erdöl, dass wohl im Preis nicht wesentlich sinken wird. Zudem gibt es auch strategisch wesentliche Gründe für die Erdgasförderung, wie die Unabhängigkeit von Russland oder dem politisch unsicheren Nahen Osten.

Vor kurzem stellte ich hierzu auch die Aktie von Kinder Morgan, einem der größten Erdgaspipeline-Betreibern der USA vor. Diesn halte ich für eine recht sicheren und langfristig lukrativen Aktienwert. Aber natürlich werden auch bekannte Energieriesen wie Exxon Mobil wissen wie sie von diesem noch lange anhaltenden Boom profitieren.

Kohle

Ein weiteres heißes Thema ist für mich die gute alte Kohle. Kohle gilt als Dreckig und schlecht für die Umwelt und daher will man in Deutschland und unter der derzeitigen US-Regierung Obama weg von Kohlekraftwerken. Was bei uns gilt muss aber nicht in aufstrebenden Ländern wie China oder Brasilien gelten. Diese Länder brauchen um ihren wirtschaftlichen Aufschwung fortzusetzen bezahlbare Energie, die sich schnell erzeugen lässt.

Hier gehen gerade in Amerika viele Anleger davon aus, dass viele Kohlenminenbetreiber und Transporteure der Kohle bald wieder einen Aufschwung erleben. Kohle ist in den USA derzeit durch günstiges Erdgas nicht sehr gefragt, jedoch setzten viele weniger entwickelte Länder massiv auf Kohle um schnell ihre Energiekapazitäten auszubauen. Viele Häfen in den USA bauen bereits massiv aus und auch die Eisenbahngesellschaften investieren enorme Summen in den Ausbau ihrer Transportkapazitäten des alten Energieträgers zu den Küsten.
Kohle, in Kohle investieren, invest in coal, interesting and cheap coal mines, Investieren in Energiewende, Aktien, Geldanlage, Rendite, Energie langfristig, welche Energiewerte, Geld anlegen in Strom und Energie, Enbw Aktie, RWE Aktie, Vattenfall Aktie
Es gibt hier einige Aktienwerte, die durch das neue US-Gesetz zum Verbot neuer Kohlekraftwerke massiv im Kurs gefallen sind und durch Auslandsnachfrage bald einen Rebound erfahren können.

Atomenergie

Für Atom und den benötigten Rohstoff Uran sehe ich hingegen eher schlechte Karten. Zwar wurde gerade von Seiten des hiesig konservativen Lagers der Atomstrom immer wieder zur günstigsten Energiequelle ausgerufen, so richtig glauben tut dies aber niemand. Auch General Electric Vorstand Immelt betitelt Atomenergie als enorm teuer und dieser muss es als Größe im Bereich Energietechnik wohl wissen. Uran-Werte werden also langfristig wohl nicht den Wiederaufstieg erfahren auf den manche setzen.

Ergas scheint für mich eine sehr sichere Sache zu sein und ich werde versuchen hier mehr interessante Werte vorzustellen. Kohle-Aktien könnte beim Eintreffen der starken Nachfrage aus Tiger-Staaten zu enormen Gewinnen führen, hier gilt es aber die Entwicklung abzuwarten. Ein Romney-Sieg in den USA würde hier natürlich die Karten enorm verbessern.

Für Vorschläge zu derzeit günstigen und vielversprechenden Energiewerten wäre ich sehr dankbar.

6 Gedanken zu “Die Zukunft der Energie, investieren in Erdgas und Kohle

  1. Bei der Kernenergie vertust du dich meiner Meinung nach. Es sind 433 Reaktoren in Betrieb, 63 befinden sich im Bau und 160 Reaktorblöcke sind in Planung. Also wächst die Bedeutung der Kernenergie.

    • Stimmt, mein Fehler. Hab das wohl zu stark aus der deutschen Brille gesehene. Länder wie Süd-Korea scheinen nach wie vor sehr überzeugt von der Atomenergie und ihrer Umweltfreundlichkeit zu sein.

      Habe die Asiaten hier nicht einbezogen, den selbst in den USA scheint es inzwischen sehr schleppend mit neuer Atomkraft zu gehen. HIer sind 20 Kraftwerke in Planung, wobei 18 Stücke inzwischen im Dauer Planungsmodus versinken. Kein Atomkraftneubau seit 30 Jahren in den USA und gerade einmal zwei Kraftwerke im Bau…

  2. Wie wäre es denn mit, Arch Coal und Alpha Natural Ressources… die bieden haben massiv an wert verloren obwohl beiden Top Player in der Kohle Branche….

  3. Ich denke, daß Uran durchaus eine Zukunft hat und 2013 laufen meines Wissens die Verkäufe von alten militärischen Beständen der Sowiets aus. Schau Dir mal Cameco an, die Marktkapitalisierung ist groß genug, hoher Insideranteil ordentliche Zahlen – jetzt muß nur noch der Uranpreis anziehen.

  4. Pingback: Gazprom; wie lange akzeptieren die Gas-Abnehmer noch diese Preise? | Der Value Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.