150 Jahre im Geschäft, auf zu neuen Rekorden!

Heute kamen die Quartalszahlen von Union Pacific heraus. Da ich hier nicht nur Werte vorstellen und dann ala „Was geht mich mein Geschwätz von gestern an“ in der Schublade verschwinden lassen will, widme ich mich heute einmal den neusten Zahlen eines meiner Lieblingsaktien. Die Börse war vom abgelaufenen Quartal sehr begeistert. Zahlreiche amerikanische Webseiten machten kurz nach Veröffentlichung der Zahlen mit Überschriften wie „Union Pacific Reports Best-Ever Quarterly Results“, „ Union Pacific’s On Fast Track To Record Profits, Shares At All-Time High“ auf. Bedenkt man, dass Union Pacific seit 150 Jahren im Geschäft ist, bekommen solche Rekordmeldungen natürlich eine stark verstärkende Bedeutung…Die Zahlen lesen sich schon auf den ersten Blick bereits beeindruckend.

-Der Gewinn pro Aktie steigerte sich, im Vergleich zum Vorjahresquartal, um 32 % .

-Der Umsatz stieg um 7 % .

-Der Gewinn aus dem operativen Geschäft legte um 24 % zu.

-zudem steigerte sich die Brutto-Umsatzrendite um 4,3 % auf nun 67 %

Das Umsatzplus von 7 % traf die durchschnittliche Analystenschätzung. Mit einem derartigen Gewinnsprung hatte jedoch keiner gerechnet. Analysten gingen von einem Gewinn pro Aktie von 1,96 US$ aus, diese Schätzung wurde mit einem tatsächlichen Gewinn von 2,10 um einiges übertroffen.
Union Pacific Corporation EPS Growth Entwicklung Analystestimate Analystenschätzungen Entwicklung 2010 2011 2012
Folglich erlebte der Kurs heute einigen Auftrieb und ging mit einem Plus von 3,52 % aus dem Handel ( im Vergleich Dow Jones + 0,27 % ).

Die Aktie schaffte es damit zum fünften Mal in Folge die durchschnittlichen Markterwartungen zu übertreffen.

Diese Gewinnentwicklung erstaunt positv, denn die gesamte wirtschaftliche Situation spricht eigentlich nicht für eine sehr gute Entwicklung einer Eisenbahngesellschaft. Die geringe Kohlenachfrage, durch günstiges Erdgas, und die sehr bescheidene wirtschaftliche Entwicklung sollte eigentlich nicht zu steigenden Gewinnen bei einem Transportriesen führen. Dennoch kann die Eisenbahn ihre Stärke bei längeren Transporten und der Preisgestaltung inzwischen sehr gut ausspielen und erlebte bis auf die Kohletransporte (Umsatz – 9 % ) in allen anderen Bereichen Umsatzzuwächse. Zu den Spitzenreitern gehören Automobile ( + 25% ), Industrieprodukte ( +14% ) und chemische Stoffe (+13%).

Durch die sehr starke Gewinnentwicklung hoffe ich in naher Zukunft hier auf eine weitere starke Dividendensteigerung.
Union Pacific Corp Railroad Railway Eisenbahnd Dividendenentwicklung Dividend history dividendgrowth
Die heutigen Quartalszahlen machen mir viel Mut für mein Union Pacific Investment. Wenn sich bereits in wirtschaftlich mauen Zeiten derartige Gewinn und Dividendensteigerungen realisieren lassen kann man sich ausmalen, was bei einer wirklichen Erholung der US-Wirtschaft für Gewinne möglich wären.

Union Pacific ( WKN 858144 / ISIN US9078181081 ) handelt derzeit bei 122,77$ und einem KGV von 16,99 (geschätztes KGV 2013 13,17). Die Dividendenrendite beträgt 2 % ist aber sehr stark wachsend. Wem die wirtschaftliche Situation zu unsicher ist, um nun in das Transportgeschäft einzusteigen, sollte Union Pacific auf seine Watchlist setzten und bei einer eventuellen leichte Rezession und daraus resultierenden niedrigeren Kursen nächstes Jahr einen Einstieg stark in Betracht ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.