Norfolk Southern – derzeit günstige Einstiegschance in die Welt der Eisenbahnen

Auch ich habe den Einstieg in das amerikanische Eisenbahngeschäft lange verpasst gehabt. Die Aktien der großen Eisenbahnkonzerne steigen und steigen und auch ich hoffte auf günstige Einstiegschancen. Das Problem ist und war leider, dass von Quartal zu Quartal das Wachstum weiter geht. Da die amerikanische Wirtschaft anzieht und Benzin immer teurer wird habe ich mich entschieden bei Rücksetzern jetzt auch einzusteigen. Zwar sind die Werte bereits gut gelaufen, dennoch sollte einen dies nicht daran hindern in Zukunft auch dabei zu sein…

Von einem Rücksetzter kann man bei Norfolk Southern kaum sprechen, dennoch ist das KGV von 12 für einen Eisenbahn-Giganten derzeit günstig ( Kurs 65,83 US$ ). Union Pacific besitzt ein KGV von 16, CSX von 13 und Canadian Railway von 14,63.
NS - Streckennetz
Norfolk Southern [ WKN 867028 ] besitzt ein großes Eisenbahnnetz im Osten der USA. Das relativ niedrige KGV wird auf Bedenken bei den Kohletransporten zurück geführt. Der Transport von Kohle von und zu den Häfen ist für Norfolk Southern ein sehr wichtiges Geschäft. Da Erdgas inzwischen als günstige Variante in den USA gesehen wird sehen viele Anleger das Geschäft von Norfolk Southern in Gefahr.

Norfolk Southern macht 31% seines Umsatzes mit dem Transport von Kohle. Es wird so schlimm aber kaum kommen, da die Kohle notfalls eben von der Eisenbahn zu den Häfen gebracht wird und dann nach Südamerika verschifft wird. Aber auch die Bedenken des stark abfallenden Kohleverbauchs der USA sind übertrieben; auch wenn der Anteil der Kohle an der Gesamtenergie schrumpft wächst der Energiebedarf dennoch weiter.

Das Geschäft der Eisenbahnen ist einfach in einer günstigen Postion und die US Regierung will immer mehr an Güterverkehr auf die Schiene bringen. Es gibt also meines Erachtens keinen Zweifel an einer guten Zukunft für die Eisenbahnkonzerne. Der Personenverkehr wird von den großen Gesellschaften übrigens nicht angegangen; zu Verlustträchtig.

Die Entwicklung von Norfolk Southern

Die Entwicklung lief wie bei dem Rest der Branche auch positiv. Frachtvolumen steigen, Gewinne steigen, Ausbau des Netzes wird voran getrieben. Die Zahlen sind wie auch bei der Konkurrenz schon wieder über Vorkrisenniveau.

Umsatz NS
NS- Gewinn pro Aktie

Im Jahr 2010 wurden 4$ Gewinn pro Aktie gemacht und im Jahr 2011 5,45 ( + 36% ), Schätzungen gehen bisher von 5,90 bis 6,05 $ für 2012 und 6,65 bis 6,90 für 2013 aus. Das Gewinnwachstum wird sich zwar verlangsamen, kann aber bei einem stärkeren Aufschwung in den USA rasant nach oben entwickeln. Die Zahlen von den starken Zeiten 2007 und 2008 sind inzwischen übertroffen und es sollte bei stabilen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen neue Rekorde geben.

NS Dividend
Die Dividenden ist gesund und nachhaltig und derzeit bei 2,9 %. Die Dividende sollte sich sein und  bei stabiler Entwicklung weiterhin zweistellig steigern.

Fazit

Norfolk Southern ist mit einem KGV von 12 eine gute Einstiegschance in die Wachstumsbranche Eisenbahn. Das Gespenst von der schwindenden Kohlenachfrage hat wieder für gute Kaufgelegenheiten im Eisenbahnsektor geführt. Bei den genannten Entwicklungen gehe ich von einem stabilen wirtschaftlichen Entwicklung der USA aus!

Ein Gedanke zu “Norfolk Southern – derzeit günstige Einstiegschance in die Welt der Eisenbahnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.