Dax versus Dow Jones – Kurs-Index vs. Performance Index

Aktien-Index ist nicht gleich Aktienindex. Es gibt Performance-Indizes und Kurs-Indizes. Ein Indize wie der Dow Jones wird nämlich anders berechnet als zum Beispiel der deutsche Dax. Dies sollte einem schon bewusst sein, wenn man langfristig Punktestände vergleicht…

Fangen wir dem Berechnungstyp A an, dem Kursindex. In diesem wird der Punktestand nach dem Kurs der einzelnen Aktien berechnet. Hätte unser Kursindex also nur eine Aktie im Programm und diese würde bei 100 Euro handeln und 100 Euro wären 100 Punkt, so hätten wir im Jahr 1 einen Index-Punktestand von 100 Punkten. Würde diese Aktie dann auf 200 Euro steigen, so hätten wir einen Punktestand von 200. Hätten wir nach einer Börsenkrise in Jahr 10 wieder einen Punktestand von 100 Punkten, müsste auch die Aktie wieder bei 100 Euro dotieren.

Eine solche Berechnungsgrundlage finden wir zum Beispiel beim amerikanischen Leitindex Dow Jones. Bei diesem Modell kann man schön vergleichen, ob Aktien jetzt niedriger handeln als in der Vergangenheit.

Anders verhält es sich jedoch beim deutschen Leitindex Dax. Dieser ist ein Performance-Index. Wie der Name schon sagt wird hier die Gesamtperformance und nicht nur der Kurs gemessen. Dividenden und andere Sondervergütungen fließen folglich in den Punktestand ein. Würde sich im Performanceindex nur eine Aktie befinden und diese würde bei 100 Euro gehandelt ( 100 € = 100 Punkte), hätten wir im Jahr 1 wieder einen Punktestand von 100. Schüttet diese Aktie nun im Jahr 2 10 Euro Dividende aus kommen wir auf 110 Punkte, da die Dividende mit in die Index-Bewertung einfließt. Fällt die Aktie nun auf 90 Euro, hätten wir folglich wieder einen Punktestand von 100 Punkten. Obwohl die Aktie nun niedriger gehandelt wird.

Dies bedeutet, dass wenn man sich einen Indize als Chart anschaut und zeitlich vergleicht, ist es wichtig zu wissen, ob es sich um einen Kurs-Index oder Performance-Index handelt.

Steht der Dax, zum Beispiel, im Jahr 2000 bei 8000 Punkten und 2013 wieder bei 8000 Punkten. Bedeutet dies, dass die Aktien der 30 Dax-Unternehmen, nun im Durchschnitt niedrigere Kurse besitzen; da ja über die Jahre einiges an Dividenden ausgeschüttet wurde.

Beim Dow Jones verhält es sich anders. Hier ist Punktestand direkt vergleichbar, da Dividenden nicht in die Punktezahl einfließen.

Persönlich ist mir der Kurs-Index lieber als der Performance Index, da mit ihm leichter nachzuvollziehen ist ob Aktien historisch eher teuer oder günstig sind. Wer also direkt Vergleichen will sollte in Suchmaschinen nach einer Darstellung des Dax, als Kurs-Index, Ausschau halten.

3 Gedanken zu “Dax versus Dow Jones – Kurs-Index vs. Performance Index

  1. Hey Thomas.Danke für den Chart 🙂

    Habe sowas gesucht, war aber ein wenig unter Zeitdruck und habe ihn nicht gefunden.

    Versuche dauernd Leuten zu erklären, dass die Kurse momentan eigentlich einstiegskurse, bei vielen Werten sind. Aber irgendwie checken die Leute es nicht, dass wir heute ganz andere Fundamentaldaten haben also Anfang der 2000er. Da hilf leider auch dieser Chart nicht.

    Danke fürs regelmäßige Lesen Thomas und ich wünsch Dir auch ein schönes Wochenende 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.