Gedanken über die berüchtigte MOAT

Ein interessantes Thema über das ich die letzten Tage nachgedacht habe ist die Eintrittsschwelle, der Burggraben oder englisch die „moat“ bei Unternehmen.

Viele erfolgreiche Mega-Unternehmen haben so etwas und es ist einem gar nicht so bewusst, sie kann aber bei der Aktienauswahl doch sehr hilfreich sein, wenn man mal über sie nachdenkt.

Bekannte Beispiele sind

McDonalds mit seinem 40 Milliarden Dollar(ohne Abschreibungen) Top-Immobilienportfolio, welches so manchen geschmacks-armen Burger vergessen macht. IBM mit seinen Mainframe-Computersystemen, das seit 30 Jahren immer dann zum Einsatz kommt, wenn es richtig wichtig wird oder Walt Disney mit seinem Portfolio an exklusiven Sportkanälen. Natürlich wäre es toll, wenn man zu dieser Einsicht schon vor vielen Jahren gekommen wäre… Weiterlesen

Analyse Compania de Minas Buenaventura (BVN)

Sehr geehrte Leser,

auf mehrfachen Wunsch hin fahre ich mit ein paar weiteren Unternehmen der Branche fort. Das hat auch den Vorteil, dass ich mir jedes mal die Einführung in die Branche sparen kann, solange die erste Analyse von Iamgold noch im Hinterkopf ist.

Heute soll es um ein Unternehmen mit dem abenteuerlich klingenden Namen „Compania de Minas Buenaventura“ gehen. Im Folgenden nenne ich es nur noch BVN, was das Börsenkürzel an der NYSE ist. Aufmerksam geworden bin ich durch einen Hinweis von Prof. Max Otte, der vielen bekannt sein dürfte. Außerdem sind beim Branchenvergleich in der Analyse zu Iamgold die hohen CF kaum zu übersehen. Noch ein Grund mehr sich das Unternehmen einmal genauer anzusehen.

Das Unternehmen

Börsenkürzel (NYSE) BVN
WKN / ISIN 900844 / US2044481040
Marktkapitalisierung ca. 2,9 Mrd. US $
Aktienanzahl 254186867
Homepage http://www.buenaventura.com/
Free float ca. 31 %
Aktueller Kurs 11,6 US $ / 8,5 €

Kurzvorstellung
Weiterlesen

Kennzahlenvergleich Spirituosenhersteller (Teil 3)

Nachdem wir uns im 2ten Teil die Profile der Unternehmen näher angesehen haben wird es Zeit in die Zahlen einzusteigen. Mein Fokus liegt dabei auf folgenden Kriterien:

  • Umsatz
  • Gewinn
  • Gewinn/ Aktie (verwässert)
  • Dividende/ Aktie
  • Payout Ratio
  • Eigenkapitalrendite
  • Gesamtkapitalrendite
  • Eigenkapitalquote
  • Umsatzrendite
  • Verzinsung einbehaltener Gewinne
  • Verschuldung

Nun aber Endlich zum Hauptteil der Analyse.

 Umsatz

Hier glänzt eindeutig Campari mit 102% Steigerung innerhalb von 10 Jahren (und ca. 8% jährlich), beim Umsatz machen sich die Zukäufe bemerkbar. Weiterlesen

Günstige “gute” Bank Aktie gesucht und gefunden [Parke Bancorp Aktie]

Am 2. Juni habe ich ja einen Artikel über Wells Fargo gebracht, weil ich denke, dass die Aktie für einen echten Bluechip in den nächsten Jahren wirklich noch ein Aufwärtspotential hat.

Natürlich hat man als Anleger, der nicht Milliarden unterbringen muss, den Vorteil, dass man auch in wesentlich kleinere Werte einsteigen kann. Also suchte ich nach Banken, die ebenfalls über ein langweiliges Geschäft verfügen (Service-Bank), effizient sind und vielleicht dazu „noch“ unter ihrem Buchwert gehandelt werden.

Dazu wünscht man sich natürlich noch ein Management mit einer Erfolgshistorie und einem Fokus auf den bösen Shareholder Value… Weiterlesen

Analyse Iamgold (IAG)

Sehr geehrte Leser,

ich (Gerd Gühne) versuche mich seit einiger Zeit intensiver im value investing und werde auf Ulrich seinem Blog ab und an Unternehmensanalysen veröffentlichen. Natürlich nicht ganz ohne Hintergedanken, denn auch ich möchte gern noch mehr dazu lernen und freue mich auf eine angeregte Diskussion. Anfangen würde ich gern mit einem Unternehmen, dass erst im April diesen Jahres in mein Depot kam und dem ich viel Potential zutraue.

Auch wenn viele Anleger beim Thema Gold und im besonderen bei Goldminen-Aktien abwinken, so lohnt es sich trotzdem weiter zu lesen. Denn das hier vorgestellte Unternehmen Iamgold (IAG) hält noch eine Überraschung parat!… Weiterlesen

Kennzahlenvergleich Spirituosenhersteller (Teil 2)

Nach dem ich im ersten Teil ein paar Vorworte und Anmerkungen geschrieben habe widme ich mich im zweiten Teil den Überblick zu erhalten. Here we go:

Profile

Diageo

Die Diageo plc. ist der weltweit größte Spirituosenkonzern. Er beschäftigt über 36.000 Mitarbeiter. Diageo entstand  1997 durch den Zusammenschluss der Grand Metropolitan mit dem Bierbauer Guinness. Die Anfänge reichen bis ins Jahr 1759 zurück, als Arthur Guinness in Dublin die gleichnamige Brauerei gründete. Weiterlesen

Kennzahlenvergleich Spirituosenhersteller (Teil 1)

Vorab 2 Sätze dazu wer hier schreibt. Ich heiße David, manche haben vielleicht meine Kommentare oder den Kennzahlenvergleich über Schokoladenhersteller unter dem Namen Valueer gelesen, ich beschäftige mich seit der Krise 2009 mit Investments, verfolge dabei wie Ulrich und verm. die meisten seiner Leser den Valueansatz. Ich arbeite in der Lebensmittelindustrie und versuche seit einigen Jahren mir diese als Kompetenzkreis zu erschließen.

Ich habe mich entschlossen Ulrich von Valueblog und Bob von Fundamentalen Aktienanalyse hin und wieder (alle paar Wochen) unter die Arme zu greifen. Ganz einfach, weil beide meiner Meinung nach nützliche, qualitativ hochwertige Arbeit mit ihren Blogs leisten.

Zum Eigentlichen: Die Analyse über Spirituosenkonzerne habe ich geplant in 3 – 4 Teilen zu veröffentlichen. Los geht’s mit heute mit der Einleitung (Vorwort, Anmerkungen, etc.). Es folgen die nächsten Tage die Profile der Unternehmen, der Kennzahlenvergleich und abschließend mein Fazit.

Weiterlesen